Neuer Chef bei GfK Switzerland

30. April 2009, 13:59
  • people & jobs
image

Der Hergiswiler Marktforscher GfK Switzerland (ehemals IHA-GfK) hat einen neuen Chef.

Der Hergiswiler Marktforscher GfK Switzerland (ehemals IHA-GfK) hat einen neuen Chef. CEO Peter Hofer, der letztes Jahr sein vierzigjähriges Dienstjubiläum feierte, hat per 30. Juni 2009 seinen Rücktritt als Vorstand der Geschäftsleitung angekündigt. Er stand GfK Switzerland seit 1990 als CEO und seit 2004 als Präsident des Verwaltungsrates vor. Hofer bleibt bis Ende des Jahres Verwaltungsratspräsident.
Sein Nachfolger wird Peter Meyer (Foto), der seine neue Aufgabe am 1. Juli 2009 übernimmt. Meyer war in der Vergangenheit unter anderem während vier Jahren in geschäftsführender Funktion in zwei Firmen der IT-Branche tätig. Seit 2005 ist er als Finanzchef von GfK Mitglied der Geschäftsleitung sowie Mitglied des Verwaltungsrates und als Ressortleiter für den Bereich General Services (Finanzen, IT, Kommunikation, Print Center, Zentrale Dienste) verantwortlich.
GfK Switzerland ist in den Geschäftsfeldern Retail and Technology, Custom Research und Media als "Full Service Anbieter" aktiv. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Canon Schweiz ernennt neuen Channel-Chef für den Printing-Bereich

Jürg Helbling leitete den Bereich seit fast 10 Jahren. Nächstes Jahr ruft allerdings die Pensionierung. Für ihn wird dann Willi Hagen übernehmen.

publiziert am 8.12.2022
image

Thomas Knüsel wird neuer CEO bei Cyberlink

Er folgt auf Beat Tinner, der weiterhin als Verwaltungsratspräsident amtieren wird. Zudem wurden Sonja Bucher und Michael Sommer in die Geschäftsleitung aufgenommen.

publiziert am 8.12.2022
image

IMS Software ernennt neuen CEO

Ab Anfang nächstes Jahr übernimmt Alexander Meyer die Position des Geschäftsführers von Kurt Rüegg. Dieser bleibt dem Unter­nehmen aber erhalten.

publiziert am 7.12.2022
image

Stellvertretende Geschäftsführerin verlässt Digitalswitzerland

Diana Engetschwiler gibt Ende Dezember ihre Stelle als stellvertretende Geschäftsführerin und B2C-Lead ab, um einen neuen Weg einzuschlagen. Der Verband sucht nach einer Nachfolge.

publiziert am 6.12.2022