Neuer Chef für Adnovum Singapur

26. Januar 2021, 15:04
image

David Chan wechselt von PWC zu Adnovum und wird Nachfolger von Leonard Cheong.

David Chan heisst der neue Managing Director, der die operative Leitung von Adnovum Singapur am 1. Februar übernehmen wird. Dies meldet das Unternehmen.
Er übernimmt damit die Nachfolge von Leonard Cheong, der als Managing Director für Singapur und die Philippinen zu Erni gewechselt ist, wie wir exklusiv berichteten.
Chan löst zudem Dejan Dukaric, Executive Director of Engineering, ab, der den Standort seither interimistisch geführt hat.
Der Ingenieur Chan sei bis anhin Director bei PricewaterhouseCoopers gewesen und habe zuvor bei Hitachi Consulting, Oracle, Peoplesoft und Stone Apple internationale Sales-, Presales- und technische Teams geführt, heisst es in der Mitteilung. Er verfüge "über weitreichende Erfahrung in der Entwicklung und Vermarktung von Dienstleistungsangeboten" in Asien, sei er doch seit 25 Jahren im Senior-Management tätig.
Er werde eng mit Dukaric und Ivan Salvetti zusammenarbeiten. Letzterer ist seit November 2020 Country Manager von Adnovum Vietnam und war bis zu seinem Wechsel CTO von Zucchetti Switzerland, wie es in der Mitteilung heisst.
Dukaric bleibt als Executive Director of Engineering bei der Firma.
David Chan freut sich auf seine Aufgabe: "Ein wesentlicher Grund für meinen Entscheid, die Leitung von Adnovum Singapur zu übernehmen, ist das Team. Die Mitarbeitenden sind das grösste Kapital eines Unternehmens."
Adnovum-CEO Thomas Zangerl sagt: "Nun verfügen wir über ein schlagkräftiges Führungsteam an unseren Standorten in Asien."

Loading

Mehr zum Thema

image

Berner Security-Spezialist Redguard erweitert GL

Mit einer breiter aufgestellten Geschäftsleitung will sich das mittlerweile 80-köpfige Unternehmen für die nächsten Entwicklungsschritte bereit machen.

publiziert am 26.1.2023
image

Langjähriger IBM-Mann wechselt in die Geschäftsleitung von Abraxas

Raphael Mettan tritt beim IT-Dienstleister die Nachfolge von Christian Manser an. Er übernimmt die Leitung des Bereichs Infrastructure & Outsourcing.

publiziert am 26.1.2023
image

Auch bei IBM stehen weltweit Entlassungen an

Der Konzern will rund 4000 Jobs streichen. Betroffen sind diejenigen Bereiche, die nicht in Kyndryl und Watson Health ausgelagert wurden.

publiziert am 26.1.2023
image

Die Entlassungswelle schwappt nach Europa

Bis jetzt haben die Entlassungen bei Big Tech vornehmlich den US-Arbeitsmarkt getroffen. Nun will auch SAP 3000 Jobs streichen und Kosten senken.

publiziert am 26.1.2023