Neuer Direktor für ETH-Hochleistungsrechenzentrum

26. September 2008, 11:33
  • people & jobs
  • eth
image

Thomas Schulthess (Foto) ist per 1.

Thomas Schulthess (Foto) ist per 1. Oktober 2008 zum neuen Direktor des Schweizerischen Hochleistungsrechenzentrums (CSCS) in Manno bei Lugano ernannt worden. Das CSCS wird von der ETH Zürich betrieben. Wie es in einer Mitteilung der ETH heisst, hat ihn der ETH-Rat gleichzeitig als Professor für computergestützte Physik gewählt.
Schulthess hatte an der ETH Zürich Physik studiert und 1994 das Doktorat abgeschlossen. Ab 1997 arbeitet er am Oak Ridge National Laboratory (Tennessee), seit 2002 als Leiter einer 30-köpfigen Forschungsgruppe für computergestützte Materialwissenschaft.
Schulthess folgt auf Marco Baggiolini, den früheren Präsidenten der Universität der italienischen Schweiz, der das CSCS interimistisch geleitet hatte. Baggiolini wird noch bis Ende Jahr beratend zur Verfügung stehen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Langsame Zunahme der ICT-Lehr­stellen bereitet "echt Sorgen"

Verschiedene Regionen vermelden für 2022 zwar ein Wachstum bei der Zahl der neuen ICT-Lehrverträge. Das reicht aber nicht, sagen uns die Verantwortlichen.

publiziert am 26.9.2022
image

Verstärkung für ETH kommt aus Kopenhagen

Die Hochschule beruft einen neuen Professor im Departement Mathematik, der auf Statistik und Machine Learning spezialisiert ist. Ein anderer KI-Spezialist verlässt die Uni.

publiziert am 23.9.2022
image

Rochade im Führungsteam der Netrics Gruppe

Nectrics-CEO Pascal Schmid wechselt per Ende 2022 in den Verwaltungsrat der Gruppe. Pascal Kocher, langjähriger CFO, übernimmt dann die Chefposition.

publiziert am 22.9.2022
image

IT-Veteran Boschung wird EMEA-Chef bei Kudelski

Die Kudelski Gruppe hat für ihr Cybersecurity-Segment einen neuen Senior Vice President & General Manager EMEA gefunden. Jacques Boschung folgt auf Philippe Borloz.

publiziert am 21.9.2022