Neuer E-Voting-Rekord

1. Dezember 2014, 08:21
image

Über zwei Drittel der Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer, die im Kanton Aargau abstimmten, haben ihr Stimmrecht über das Internet ausgeübt.

Über zwei Drittel der Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer, die im Kanton Aargau abstimmten, haben ihr Stimmrecht über das Internet ausgeübt. Dies ist ein neuer Rekord.
Seit vier Jahren können die im Aargau registrierten Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer ihr Stimmrecht über das Internet ausüben. Die Stimmbeteiligung der Auslandschweizer lag bei der Abstimmung vom Sonntag bei knapp 38 Prozent. 67,5 Prozent der Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer, die "zur Urne" gingen, taten dies elektronisch, wie die Aargauer Staatskanzlei am Sonntag mitteilte. Die Rekordbeteiligung zeige die sehr hohe Akzeptanz des elektronischen Stimmkanals, wird der Aargauer Staatsschreiber Peter Grünenfelder in der Mitteilung zitiert.
Der Kanton Aargau will das E-Voting-Projekt weiter ausbauen. In einer weiteren Phase erhalten die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger ausgewählter Aargauer Gemeinden die Möglichkeit, E-Voting als dritten Stimmkanal zu nutzen. Der Regierungsrat hatte im September 2014 einem entsprechenden Pilotversuch in den Gemeinden Aarau, Baden, Biberstein, Buchs und Wettingen zugestimmt. Zusammen mit den fünf Gemeinden werden derzeit die organisatorischen Abläufe und Prozesse festgelegt, damit der Pilotversuch ab 2016 durchgeführt werden kann. (sda/mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

BRACK.CH liefert – auch an Geschäftskunden

Bei der Beschaffung von Betriebs- und Verbrauchsmaterial gibt es in vielen Unternehmen und Institutionen Potenzial, um Kosten zu sparen. Dabei kann sich die Lieferantenwahl als entscheidender Schlüsselfaktor erweisen. Vier Gründe, warum es sich lohnt, bei BRACK.CH einzukaufen.

image

Ex-Digitalchef des BAG heuert bei Berner Fachhochschule an

Die BFH will mit Sang-Il Kim ihre digitalen Kompetenzen stärken: Auch Gert Krummrey von der Insel Gruppe stösst zum Medizininformatik-Bereich der Fachhochschule.

publiziert am 12.8.2022
image

BIT bricht Ausschreibung für schweizweite IKT-Stores ab

Kein externer Dienstleister hat eine Offerte eingereicht. Auf die heutigen Supportleistungen habe der Abbruch aber keine Auswirkung, erklärt uns das Bundesamt.

publiziert am 12.8.2022
image

Bündner Regierung schickt E-Gov-Gesetz in die Vernehmlassung

Der Kanton will im Rahmen seiner E‑Government‑Strategie die rechtlichen Grundlagen für die Digitalisierung der Verwaltung und den elektronischen Rechtsverkehr schaffen.

publiziert am 11.8.2022