Neuer Europa-Chef bei BenQ

17. Dezember 2010, 14:31
  • international
  • europa
  • dach
image

Der taiwanische Elektronik-Hersteller BenQ hat die Position des President of BenQ Europe neu mit Adams Lee besetzt.

Der taiwanische Elektronik-Hersteller BenQ hat die Position des President of BenQ Europe neu mit Adams Lee besetzt. Er tritt damit die Nachfolge von Giorgio Bignoli an, der den Posten seit September 2008 inne hatte. Lee arbeitet bereits seit dem Jahr 2000 für das Unternehmen und war zuletzt als Sales & Marketing Director Europe tätig.
Oliver Barz, seit 2008 bei BenQ Deutschland als Country Head tätig, wurde zum Sprecher der Geschäftsführung ernannt. In dieser Position verantwortet Barz die Geschäfte in der DACH-Region. Im vergangenen Jahr sei es dem Unternehmen unter Barz gelungen, die Marktanteile bei Projektoren und Displays entscheidend auszubauen, heisst es in einer Mitteilung.
Ausserdem wurde Thomas Müller, seit November 2008 Country Manager bei BenQ, zum General Manager Product Management ernannt und erhält damit eine stärkere Verantwortung für das operative Geschäft in der DACH-Region. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Auch zwei Wochen nach Cyberangriff bleiben Schweizer Sixt-Telefone unerreichbar

Der Autovermieter meldete Anfang Mai, er habe die Sache im Griff. Doch nach wie vor scheinen nicht alle Probleme behoben zu sein.

publiziert am 16.5.2022
image

Vor 25 Jahren: Computer besiegt Schachweltmeister

Der Sieg von Deep Blue über Garri Kasparow bewegte die Welt und machte die technische Überlegenheit von Computern für viele Menschen plötzlich sichtbar.

publiziert am 13.5.2022
image

Malware wird vermehrt über Suchmaschinen verbreitet

Cyberkriminelle platzieren laut einer Studie ihre Malware ganz oben bei Google und Bing. Phishing-Downloads sollen um mehr als das Vierfache zugenommen haben.

publiziert am 13.5.2022
image

EU und Japan beschliessen eine digitale Partnerschaft

Mit der Partnerschaft soll die Zusammenarbeit in einem "breiten Spektrum digitaler Fragen" vorangetrieben und das Wirtschaftswachstum gefördert werden

publiziert am 12.5.2022