Neuer Informatik-Prof an der Uni Freiburg

9. Februar 2015, 11:56
  • politik & wirtschaft
image

Denis Lalanne ist seit dem 1.

Denis Lalanne ist seit dem 1. Februar neuer Professor für Informatik an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Freiburg. Der Staatsrat habe der Anstellung zugestimmt, teilt die Universität mit.
Der gebürtige Franzose begann 2002 nach Erhalt seines Doktortitels am Departement für Informatik zu arbeiten. Anschliessend war er als Oberassistent, Lehr- und Forschungsrat beschäftigt. Seine akademische Ausbildung absolvierte er an den Hochschulen in Lausanne und Grenoble.
Lalanne ist Teil der Forschungsgruppe DIVA (Document, Image and Voice Analysis) in Freiburg, deren Forschungsinteresse vor allem den Interaktionen zwischen Mensch und Maschinen sowie der Visualisierung von Daten und Informationen gilt. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Glarus hoch3 ist bald Geschichte – die Migration läuft schon

Die Tage der IT-Firma der Glarner Gemeinden sind gezählt, sie wird auf Anfang 2023 in der kantonalen Informatik aufgehen. Entlassungen gibt es nicht.

publiziert am 12.8.2022
image

BIT bricht Ausschreibung für schweizweite IKT-Stores ab

Kein externer Dienstleister hat eine Offerte eingereicht. Auf die heutigen Supportleistungen habe der Abbruch aber keine Auswirkung, erklärt uns das Bundesamt.

publiziert am 12.8.2022
image

Bündner Regierung schickt E-Gov-Gesetz in die Vernehmlassung

Der Kanton will im Rahmen seiner E‑Government‑Strategie die rechtlichen Grundlagen für die Digitalisierung der Verwaltung und den elektronischen Rechtsverkehr schaffen.

publiziert am 11.8.2022
image

Bundesrecht nun auch im XML-Format

Die Bundeskanzlei veröffentlicht das Bundesrecht ab sofort auch als maschinenlesbare XML-Daten. Damit können Inhalte in eigene Anwendungen übernommen werden.

publiziert am 11.8.2022