Neuer IT-Chef beim Kanton Thurgau

12. Februar 2013, 14:35
  • people & jobs
  • thurgau
image

Leo Kuster löst Andreas Fritschi beim Thurgauer Amt für Informatik (AfI) ab.

Leo Kuster löst Andreas Fritschi beim Thurgauer Amt für Informatik (AfI) ab.
Der Thurgauer Regierungsrat Bernhard Koch hat den 46-jährigen Leo Kuster (Foto) aus Diepoldsau zum neuen IT-Chef des Amts für Informatik (AfI) im Thurgau berufen. Er tritt per 1. August die Nachfolge von Andreas Fritschi an, der nach 21 Jahren per Oktober in Pension geht, wie die Kantonsverwaltung Thurgau auf ihrer Webseite schreibt.
Kuster arbeitet seit mehr als 16 Jahren in verschiedenen Funktionen bei der Firma Bühler in Uzwil. Unter anderem war er Leiter Systemmanagement, Leiter Client-, Server- und Netzwerkmanagement und Head of IT Operations. Aktuell amtet er als Head of IT Infrastructure. In dieser Funktion verantwortet er den Betrieb der Datacenter am Hauptsitz in Uzwil sowie des globalen Netzes für über 10'000 Mitarbeiter an weltweit 60 Standorten. Darüber hinaus leitet er sämtliche IT-Infrastrukturprojekte. (hal)

Loading

Mehr zum Thema

image

Urs Truttmann wird Digitalchef der Stadt Luzern

Nachdem Truttman seit April schon interimistisch als CDO im Einsatz stand, übernimmt er die Leitung der Dienstabteilung Digital jetzt definitiv.

publiziert am 29.9.2022
image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Krypto-Startup 21.co holt langjährigen Goldman-Sachs-Mann als CTO

David Josse heisst der neue Technikchef des Jungunternehmens, das mit dessen Kenntnissen und Branchenexpertise sein Produktangebot ausbauen und skalieren will.

publiziert am 29.9.2022
image

Nach 2 Jahren: Vontobel-Digitalchef geht schon wieder

Der Leiter des Bereichs "Digital Investing" Toby Triebel verlässt die Familienbank Vontobel per Ende November. Der Nachfolger François Rüf kommt aus dem eigenen Haus.

publiziert am 28.9.2022