Neuer Microsoft-CEO noch dieses Jahr?

18. November 2013, 08:43
  • people & jobs
  • management
  • microsoft
image

Microsoft macht bei der Suche nach einem Nachfolger für Ballmer vorwärts.

Microsoft macht bei der Suche nach einem Nachfolger für Ballmer vorwärts.
Ursprünglich wollte sich der Software-Riese Microsoft bis zum Sommer 2014 Zeit lassen am Wochenende.
Bisher wurden unter anderem der Ford-Chef Alan Mulally und der bisherige Nokia-Lenker Stephen Elop als mögliche Ballmer-Nachfolger gesehen. Der langjährige Microsoft-Chef hatte im August seinen Rückzug binnen eines Jahres angekündigt.
In seinem ersten ausführlichen Interview nach der Entscheidung beschrieb Ballmer, wie er zu der Einsicht gekommen sei, dass er den Weg für einen neuen Chef freimachen müsse. Er habe ursprünglich den Umbau von Microsoft noch vier Jahre selbst anführen wollen, sagte der 57-Jährige dem 'Wall Street Journal'.
Die Verwaltungsräte hätten jedoch immer mehr Druck gemacht, das Tempo des Wandels zu erhöhen. Irgendwann zum Mai habe er das Gefühl bekommen, dass er selbst eventuell als Teil des alten System dem Umbau im Wege stehe, sagte Ballmer. "Egal, wie schnell ich verändern will: es wird bei allen Beteiligen - Mitarbeiter, Verwaltungsräte, Investoren, Partner, Kunden - Zweifel geben, dass ich es ernst meine." (sda/mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Datenschützer äussern harsche Kritik an Cloud-Entscheiden von Behörden

Die Konferenz der schweizerischen Datenschutzbeauftragten (Privatim) fordert: Kein Freipass für Microsoft 365.

publiziert am 30.9.2022
image

Vor 39 Jahren: Word 1.0 für MS-DOS erscheint

Im September 1983 brachte das Hause Redmond seine Textverarbeitungs-Software für das Microsoft Disk Operating System, kurz MS-DOS, auf den Markt.

publiziert am 30.9.2022
image

Urs Truttmann wird Digitalchef der Stadt Luzern

Nachdem Truttman seit April schon interimistisch als CDO im Einsatz stand, übernimmt er die Leitung der Dienstabteilung Digital jetzt definitiv.

publiziert am 29.9.2022
image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022