Neuer Player im Berner Beratungs-Business

5. Januar 2007, 15:59
  • people & jobs
  • channel
image

Per Anfang Jahr haben sich die beiden Berner Beratungsunternehmen Dynacon (FR) und Devistra (Lyss) zu Baeriswyl, Tschanz & Partner zusammengeschlossen.

Per Anfang Jahr haben sich die beiden Berner Beratungsunternehmen Dynacon (FR) und Devistra (Lyss) zu Baeriswyl, Tschanz & Partner zusammengeschlossen. Die neue Firma mit Sitz in der Stadt Bern hat zur Zeit sechs Mitarbeitende, in zwei Monaten soll die Belegschaft auf acht angewachsen sein, sagt Remo Tschanz. Dynacon und Devistra setzten letzes Jahr je etwas unter einer Million Franken um.
Die neue Firma setzt auf strikte Neutralität und weist deshalb keinerlei Partnerschaften oder Zertifizierungslevel mit einem der grossen Anbieter (z.B. Microsoft Gold Partner) auf. Das Konzept der strikten Neutralität habe schon "zu reden" gegeben, sagt Tschanz. Doch er sei überzeugt, dass dies der richtige Weg sei. Wer eine Partnerschaft mit einem Anbieter eingehe, könne eben nicht mehr komplett neutral beraten.
Ebenfalls die Finger lässt Baeriswyl, Tschanz & Partner von jeglichem Hardware-Geschäft. Die Firma will Kunden, angepeilt werden Grossfirmen und Behörden, bei der Evaluation von Lösungen und Anbietern sowie bei der Ausschreibung, bei Behörden auch bei der WTO-gerechten Submission, unterstützen und Projektleitungen anbieten. IT- und Kommunikationslösungen realisieren wird man aber nicht. Mit einem maximalen Stundenansatz der Berater von 160 Franken will sich die neu gegründete Beratungsfirma gegenüber den grossen Consultants auch preislich differenzieren.
Verwaltungsratspräsident von Baeriswyl, Tschanz und Partner ist Michael Rindlisbacher (innova, Centris, Ara Region Bern). (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Atos lehnt Übernahmeangebot des Konkurrenten Onepoint ab

Der kriselnde Konzern sollte für seine Cybersecurity-Sparte 4,2 Milliarden Euro erhalten. "Nicht im Interesse der Stakeholder", sagt der Verwaltungsrat.

publiziert am 30.9.2022
image

Urs Truttmann wird Digitalchef der Stadt Luzern

Nachdem Truttman seit April schon interimistisch als CDO im Einsatz stand, übernimmt er die Leitung der Dienstabteilung Digital jetzt definitiv.

publiziert am 29.9.2022
image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Krypto-Startup 21.co holt langjährigen Goldman-Sachs-Mann als CTO

David Josse heisst der neue Technikchef des Jungunternehmens, das mit dessen Kenntnissen und Branchenexpertise sein Produktangebot ausbauen und skalieren will.

publiziert am 29.9.2022