Neuer Player im Schweizer E-Signatur-Business

5. Mai 2021, 09:29
image

Der bereits in Österreich und Deutschland aktive Anbieter Xitrust hat nun auch eine Schweizer Dependance im appenzellischen Teufen gegründet.

Das 2002 von Georg Lindsberger gegründete österreichische Unternehmen Xitrust ist nun in der ganzen DACH-Region tätig. Laut einer Mitteilung haben die der Spezialisten für die E-Signatur-Lösungen soeben eine Schweizer Niederlassung in Teufen (AR) gegründet. CEO des hiesigen Ablegers ist Andreas Koller und für den Verwaltungsrat konnte mit Damir Bogdan ein guter Bekannter der Schweizer IT-Szene gewonnen werden. Soeben erst konnte der Fintech-Dienstleister Inventx Bogdan für den Verwaltungsrat seiner Forschungstochter Inventx Lab gewinnen.
Zudem ist Frank Schumacher als hiesiger Vertriebsleiter zu der "eSignature Company" gestossen, wie seinem Linkedin-Profil zu entnehmen ist. Interessant ist dabei, dass Schumacher dort vermeldet, ebenfalls ab Anfang Mai als Berater in Teilzeit für Bogdans Firma Actvide zu arbeiten.
Bei Xitrust bestätigt man, mit dem kleinen Team gestartet zu sein. Laut Koller ist für die Gründung der Filiale in Teufen ausschlaggebend gewesen, dass man in der Schweiz und Lichtenstein bereits Kunden aus der Finanzwirtschaft, dem Handel und der IT habe: Diese "Branchenvielfalt erfordert präzise E-Signatur-Lösungen für jedes Anforderungsprofil" und "dafür muss man nah am Kunden arbeiten", hält er in einer Mitteilung fest.
Das wichtigste Produkt des Unternehmens ist die Signaturlösung Moxis, mit der im Enterprise-Umfeld, spezifisch auf ein Unternehmen zugeschnitten, der Unterschriften-Workflow in bestehende Prozesse integriert werden kann. Nur war die Lösung bisher nicht ZertES-kompatibel (Bundesgesetz über die elektronische Signatur).
Auf Anfrage bestätigt Xitrust noch einmal, dass sich das geändert habe und man hierzulande schon geraume Zeit mit Swisscom als Zertifizierungsstelle zusammenarbeite. Einem Bericht auf der Web-Seite ist zu entnehmen, dass die Schweiz bisher ein weisser Fleck auf der Europa-Landkarte von Moxis gewesen ist, weil die EIDAS-Verordnung als Grundlage für qualifizierte elektronische Signaturen zwar in der EU gilt aber eben nicht in der Schweiz.
Um das hierzulande geltende ZertES zu erfüllen und die dafür nötige staatliche Anerkennung zu erhalten, sei man die Partnerschaft mit Swisscom Trust Services eingegangen. Der Vorteil sei, dass man damit nun eine Lösung biete, die in beiden Rechtsräumen anerkannt sei, so Xitrust. Das sei besonders für die Schweizer Unternehmen interessant, die Filialen in der DACH-Region unterhalten.

Loading

Mehr zum Thema

image

Zurich Film Festival – Ticketverkauf dank flexibler Standortvernetzung.

Heute ist das Zurich Film Festival (ZFF) das grösste Herbstfilm-Festival im deutschsprachigen Raum und ein Sprungbrett zu den Oscars. 2005 fand es zum ersten Mal statt.

image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

Nach Angriff warnt Revolut vor Phishing-Kampagne

Bei einem Cyberangriff auf das Fintech-Unternehmen sollen sich Hacker Zugang zu zehntausenden Kundendaten verschafft haben. Revolut bestätigt den Abfluss von Daten.

publiziert am 22.9.2022
image

MFA kommt erst langsam in Firmen an

Die Zahl der Unternehmen, die Multifaktor-Authentifizierung für Angestellte implementieren, steigt einem Report von Thales zufolge nur langsam.

publiziert am 22.9.2022