Neuer Schweizer IaaS-Anbieter

14. März 2014, 11:53
  • cloud
  • iaas
  • equinix
image

Aus den Zürcher Rechenzentren von Equinix heraus bietet der Internet Provider Backbone Solutions aus Schindellegi künftig eine eigene IaaS-Lösung (Infrastructure as a Service) an.

Aus den Zürcher Rechenzentren von Equinix heraus bietet der Internet Provider Backbone Solutions aus Schindellegi künftig eine eigene IaaS-Lösung (Infrastructure as a Service) an. Das Angebot richtet sich an KMU und wird unter dem Namen Securerack vermarktet. Es umfasst mit dem sogenannten Secure vDatacenter eine Plattform mit einfach skalierbaren CPUs, RAM sowie Speicher und kann für einen Monat kostenlos getestet werden. Dahinter steht eine sichere Infrastruktur inklusive doppelter Firewall und Verschlüsselung. Die nötigen Ressourcen sollen sich flexibel abrufen lassen, was jederzeit und in Echtzeit einen Ressourcen-Ausbau möglich machen soll. Da eine VPN-Anbindung besteht, sollen mit Secure vDatacenter auch Unternehmen adressiert werden, die zwar ein eigenes Rechenzentren betreiben, aber zusätzliche IT-Leistungen benötigen.
Abgerechnet wird der Verbrauch pro Monat. Dafür sind neben einer Grundgebühr von 15 Franken pro CPU 7,50 Franken, pro GByte RAM 10 Franken und pro 10 Gbyte Storage 4,50 Franken fällig. Für Backup und Snapshots sind zusätzlich 2,10 Franken pro 10 GByte zu bezahlen und für 5 Franken im Monat ist auch die IP-Adresse inklusive. Zusätzlich lassen sich noch Betriebssysteme von Microsoft oder Linux abonnieren. Der Internetzugang ist dabei kostenlos. Als Besonderheit des eigenen Software-Angebotes aus der Cloud streicht man bei Backbone Solutions die über 100 Server-Templates mit oft verwendeten Anwendungen heraus. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Drei Viertel der Cloud-Ausgaben in Europa fliessen in die USA

Die amerikanischen Tech-Giganten dominieren den europäischen Cloud-Markt. Daran ändert auch das Wachstum der hiesigen Anbieter nichts.

publiziert am 4.10.2022
image

Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

publiziert am 30.9.2022 7
image

Microsoft erhöht in der Schweiz Zahl der Mitarbeitenden

100 zusätzliche Angestellte will Schweiz-Chefin Catrin Hinkel im nächsten Jahr einstellen. Gebraucht werden sie vor allem im Cloud-Bereich.

publiziert am 3.10.2022
image

Edöb: "Vertrauen Behörden nur auf private Gutachten, können sie sich eine blutige Nase holen"

Der Eidgenössische Datenschützer kritisiert Anwaltskanzleien, die Behörden beim Einsatz von US-Cloud-Diensten Sicherheit versprechen. Im Interview schildert Adrian Lobsiger seine Sicht.

publiziert am 28.9.2022 3