Neuer Supercomputer in der Romandie

18. Februar 2013, 15:08
  • technologien
  • epfl
  • genf
  • ibm
image

BlueGene/Q heisst der neue Rechner für die Forschenden aus der Romandie.

BlueGene/Q heisst der neue Rechner für die Forschenden aus der Romandie.
Seit Ende Januar 2013 steht den Forschern der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne (EPFL) und der Universitäten Genf (UNIGE) und Lausanne (UNIL) ein neuer IBM-Supercomputer zur Verfügung. Er soll von rund 20 Forschungsteams benutzt werden können, erklärt Cadmos in einer Medienmitteilung. Die Abkürzug Cadmos steht für das 2009 mit Unterstützung der Kantone Waadt und Genf gegründete Center for Advanced Modeling Science.
Das ist bereits der dritte IBM-Computer des Centers - 2005 war es ein BlueGene/L, 2009 ein Blue Gene/P und nun die Generation Q. Mit 1024 Rechenknoten hat der Computer eine Rechenleistung von 172,7 Teraflop/s, das heisst 172'000 Milliarden Operationen pro Sekunde. Das ist vier Mal mehr Leistung, als noch mit dem älteren Modell, so Cadmos. Ausserdem braucht der neue Supercomputer nicht mehr so viel Platz: Während der Vorgänger vier Schränke brauchte, passt der neue in einen einzigen.
Mit dem Rechner soll die Erforschung von komplexen Systemen wie Gehirn, Klima oder Erdoberfläche vorangetrieben werden. Weltweit sind 25 Computer dieser Generation Q von IBM in Betrieb. Die Lausanner Variante verfügt aber über ein einzigartiges System zur Verwaltung von Massenspeicher, und bietet insgesamt über 2,2 Petabyte Kapazität. Zudem verbraucht der neue Supercomputer lediglich 82,2 kW, da er wassergekühlt sei. Laut Cadmos steht der Rechner auf der zehnten Position in der globalen Liste der "grünen" Supercomputer. (lvb)
Foto: Cadmos

Loading

Mehr zum Thema

image

Hausmitteilung: 1 Jahr nach unserem Relaunch

Wir gingen heute vor einem Jahr mit der neuen Website live. Was ist in dieser Zeit geschehen?

publiziert am 31.1.2023
image

Zurich wechselt in die AWS-Cloud

Bis 2025 sollen bei der Versicherung rund 1000 Anwendungen auf AWS migriert werden. Damit will Zurich 30 Millionen Dollar im Jahr sparen können.

publiziert am 31.1.2023
image

US-Flugchaos: Flugaufsicht ändert Umgang mit IT

Nach der Computerpanne im US-amerikanischen Flugverkehr nimmt die Flugaufsichtsbehörde FAA nun Änderungen an der Datenbank vor.

publiziert am 31.1.2023
image

Kritik an Oracles neuem Lizenzierungsmodell

Experten warnen davor, dass das neue Abonnement mit einer Abrechnung pro Person zu einem "steilen Anstieg der Kosten für Java" führen könnte.

publiziert am 30.1.2023