Neues Channel-Programm von Malwarebytes basiert nicht auf Umsatz-Zahlen

31. Mai 2017, 13:14
  • channel
  • emea
  • geschäftszahlen
image

Nein, nicht Umsatzzahlen sollen im neuen Channel-Programm von Malwarebytes entscheidend sein.

Nein, nicht Umsatzzahlen sollen im neuen Channel-Programm von Malwarebytes entscheidend sein. Der Malware-Spezialist aus Kalifornien will im neuen Partnerprogramm für Vertriebspartner und Distributoren laut eigener Einschätzung "neue Wege gehen".
Entscheidend über einen Status sind seit heute andere Anreize "auf Basis der Marktpräsenz und der potentiellen Reichweite" für Malwarebyte, heisst es in der Mitteilung. Partner können demzufolge einen Gold- oder Platin-Status erreichen, "der sich auf die reine Zahl der Geschäftsabschlüsse begründet und nicht auf Umsatzzahlen, Zertifizierungsprogramme oder andere auf Punktesystemen basierende Programme."
Und warum der neue Weg? "Wir gehen davon aus, dass unsere Partner selbst am besten wissen, wie sie ihre Geschäfte erfolgreich vorantreiben können", lässt sich Anthony O’Mara, EMEA Vice President des Unternehmens, zitieren.
Das Channel-Programm ist für alle Vertriebspartner in ganz EMEA verfügbar. (mag)

Loading

Mehr zum Thema

image

BRACK.CH Business: digital und persönlich

Das Einkaufserlebnis so angenehm und einfach wie möglich zu gestalten, ist im Privatkundenbereich längst selbstverständlich. BRACK.CH Business hat sich das und noch mehr für seine Geschäftskunden auf die Fahnen geschrieben – sowohl beim Online-Angebot als auch in der persönlichen Betreuung.

image

Für Gemeinden ist IT-Sicherheit ohne Dienstleister nicht zu haben

Gemeinden sind keine Unternehmen, aber müssen – und wollen – ihre IT ebenso modernisieren, sagt Marco Petoia vom Gemeinde-RZ-Betreiber RIZ in Wetzikon. Fällanden und Bauma erklären uns, warum.

publiziert am 7.12.2022
image

Best of Swiss Apps kürt die besten App-Dienstleister

Die Veranstalter der Best of Swiss Apps Awards haben ein Ranking der besten App-Dienstleister 2022 aufgestellt.

publiziert am 7.12.2022
image

IT-Berater Syracom übernimmt Allaxa

Es entsteht ein 50-köpfiges Schweizer Beratungshaus mit einem besonderen HR-Ansatz. Geschäftsführer Lars Baumann nennt die Hintergründe.

publiziert am 6.12.2022