Neulich in der Schweizer IT-Szene

14. Juli 2006, 14:43
  • international
  • bechtle
  • microsoft
  • kaspersky
image

Diese Woche auf inside-channels.ch.

Diese Woche auf inside-channels.ch.
Und hier unser wöchentlicher Rückblick auf einige Schlagzeilen auf inside-channels.ch, unserer Newsseite exklusiv für Reseller und die Schweizer ICT-Industrie.
Gleich am Montag dieser Woche wurde bekannt, dass der IBM-Partner Systematics Soft Solution und die Bechtle-Tochter CC Data-Disc vom Markt verschwinden werden. Das erste Unternehmen wurde vom Dietiker Systemintegrator Econis übernommen heissen.
Kaum ist jemand weg, ist schon wieder ein neuer "Kid on the block" da: Würth Phoenix will schweizweit expandieren und sich im Markt für KMU-ERP-Lösungen und IT-Outsourcing etablieren.
Nach dem Portokrieg machen den Anfang.
Während Optaros.
Und auch diese Woche durften die Personalmeldungen nicht fehlen. Bei Unisys Schweiz gab es Änderungen auf Management-Ebene.
Das sind nur einige wenige der Geschichten, die Sie nur auf inside-channels.ch finden – genau wie unsere exklusive Rubrik Channel-Jobs, wo wir wöchentlich exklusive und interessante Stellenangebote aus der Schweizer IT-Industrie publizieren.
Bei Problemen (Passwort vergessen etc.) hilft ein Klick auf diesen Link weiter. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

APIs bei Twitter werden kostenpflichtig

Schon in weniger als einer Woche werden Entwicklerinnen und Entwickler zur Kasse gebeten. Ein Preismodell gibts noch nicht.

publiziert am 3.2.2023
image

DXC hofft auf Turnaround im kommenden Jahr

Der Umsatz des IT-Dienstleisters ist im abgelaufenen Quartal erheblich geschrumpft. Im nächsten Geschäftsjahr soll es aber wieder aufwärts gehen, sagt der CEO.

publiziert am 2.2.2023
image

ChatGPT wächst so schnell wie keine andere App

Der KI-Chatbot bricht Rekorde und verzeichnet 100 Millionen aktive Nutzer innert nur 2 Monaten. Nun soll bald ein Abo-Modell eingeführt werden.

publiziert am 2.2.2023
image

Cloud-Provider doppeln bei Microsoft-Kritik nach

Der US-Konzern beschränke mit seinen Lizenzbestimmungen den Wettbewerb, kritisiert die Vereinigung CISPE. Eine von ihr in Auftrag gegebene Studie soll dies jetzt belegen.

publiziert am 1.2.2023