Neun Schweizer Firmen unter den 100 besten Techno-Start-Ups in Europa

16. April 2008, 09:12
  • channel
image

Die renommierte Wirtschaftspublikation 'Red Herring' stellt jährlich für die USA, Europa und Asien Listen der 100 besten beziehungsweise für Investoren interessantesten Start-Ups im Technologiebereich zusammen.

Die renommierte Wirtschaftspublikation 'Red Herring' stellt jährlich für die USA, Europa und Asien Listen der 100 besten beziehungsweise für Investoren interessantesten Start-Ups im Technologiebereich zusammen. Die Schweiz scheint ein guter Nährboden für Techno-Start-Ups zu sein: Schweizer Firmen waren unter den Top 100 in Europa schon in den letzten beiden Jahren gut vertreten, und dieses Jahr nahm 'Red Herring' sogar neun Schweizer Firmen darin auf.
In der "Red Herring 100 Europe 2008"-Liste findet man die folgenden Schweizer Unternehmen: Collanos Software (Collaboration-Software), Language Direct (Online-Sprachschule), LiberoVision (Unterhaltung/Medien), Museeka (Musik-Suchmaschine), ReVolt Technology (Energietechnik), SECU4 (Security), sonic emotion (Unterhaltung/Medien), Starhome (Lösungen für Mobile-/Festnetz-/IP-Konvergenz) und Symfact (Compliance-Lösungen).
Durch die Aufnahme in die Red-Herring-Liste können diese Unternehmen auf vermehrte internationale Aufmerksamkeit, insbesondere von potentiellen Investoren, hoffen. Und natürlich auch ganz einfach stolz sein. Stellvertretend der Kommentar von Peter Helfenstein, CEO von Collanos Software: "Für mich ist es eine grosse Ehre, diesen Preis in Malta vor der versammelten Investoren-Community von Red Herring entgegen zu nehmen. Vor gut einem Jahr noch knapp Top 50 in der Schweiz, sind wir nun Top 100 in Europa, das freut mich natürlich ungemein." (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Cisco macht Rekordumsatz und entlässt trotzdem

In einigen Bereichen sollen mehr Leute eingestellt werden, aber dafür sollen andere Bereiche verkleinert werden.

publiziert am 17.11.2022
image

Valantic übernimmt deutschen SAP-Spezialisten Comsol

Die Digitalagentur will mit dem Kauf ihre SAP-Expertise stärken. Comsol verfügt auch über einige Schweizer Kunden.

publiziert am 16.11.2022
image

Igel steigt aus dem Hardware-Business aus

Thin Clients der Marke Igel werden ab Ende März 2023 nicht mehr verkauft.

publiziert am 16.11.2022
image

EU-Kommission untersucht Broadcom-VMware-Deal

Bis zum 20. Dezember will die Europäische Aufsichtsbehörde über das weitere Vorgehen entscheiden. Experten mutmassen, dass der Deal vertieft geprüft wird.

publiziert am 16.11.2022