Nexellent mit zweitem Rechenzentrum

10. März 2009, 08:00
  • cloud
  • rechenzentrum
  • interxion
image

Der Glattbrugger Managed-Datacenter-Anbieter Nexellent hat in Zürich ein zweites Rechenzentrum in Betrieb genommen.

Der Glattbrugger Managed-Datacenter-Anbieter Nexellent hat in Zürich ein zweites Rechenzentrum in Betrieb genommen. Genau genommen hat sich das Unternehmen bei einem RZ-Betreiber eingemietet, wie auch schon in Glattbrugg. Darüber hinaus betreibt Nexellent einige POP-Standorte. Zusammen mit dem neuen Rechenzentrum hat Nexellent ein eigenes, redundantes Glasfasernetz aufgebaut, das die beiden Standorte verbindet. So lassen sich geografisch getrennte Umgebungen bei Bedarf mit mehrfachen 10-Gigabit-Leitungen verbinden.
Beide RZs erfüllen die IT-Security-Outsourcing-Vorschriften 99/2 der Finma (Eidg. Finanzmarktaufsicht, ehemals EBK) und damit die Anforderungen von Unternehmen aus dem Finanz- und Versicherungsumfeld. Einer der Nexellent-Kunden aus der Finanzbranche ist MIG Investments, wie ein Sprecher auf Anfrage sagte. Nexellent beschäftigt momentan 15 Personen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Es ist so weit: EWL weiht Rechenzentrum im Wartegghügel ein

Nach nunmehr 10 Jahren ist eines der modernsten Datacenter der Schweiz in der ehemaligen Luzerner Zivilschutzanlage offiziell eröffnet worden.

publiziert am 21.6.2022
image

Neue Rechenzentren haben in Irland einen schweren Stand

Irland gilt als grosser Tech-Hub. Doch die Energiebehörde schiebt RZ-Neubauten wegen des Stromverbrauchs einen Riegel vor. Interxion muss ein Millionenprojekt stoppen.

publiziert am 17.6.2022
image

Event-Ankündigung: Wie sicher ist die Cloud?

Im Rahmen der Topsoft debattiert Swiss Made Software die Sicherheit des Schweizer Datenraums.

publiziert am 17.6.2022
image

Cisco will mit neuen Integrationen und Insights das IT-Management vereinfachen

Cisco versucht, die – selbst verursachten – Komplexitäten zu reduzieren. "Wir müssen das, was wir für Sie tun, einfacher machen", sagte Cisco-CEO Chuck Robbins zum Auftakt der Hausmesse.

publiziert am 15.6.2022