Nextel wirft 30 Milliarden Dollar fort

28. Februar 2008 um 16:39
  • international
image

Nun, der US-Mobilfunkkonzern nennt es Abschreibung, aber davon kommen die 30 Milliarden US-Dollar, derzeit rund 32,1 Milliarden Schweizer Franken, auch nicht wieder.

Nun, der US-Mobilfunkkonzern nennt es Abschreibung, aber davon kommen die 30 Milliarden US-Dollar, derzeit rund 32,1 Milliarden Schweizer Franken, auch nicht wieder. Sprint Nextel hat, auch zwei Jahre nach der Fusion der beiden Unternehmen, die Integration noch nicht abgeschlossen. Denn nicht nur die Abschreibung von nahezu der gesamten früheren Nextel-Communication-Sparte, falsch bilanzierter Wert 29,6 Milliarden US-Dollar, drückte heute Stimmung und Aktienkurs. Auch der operative Gewinn sank von 3,11 Milliarden auf 1,77 Milliarden US-Dollar. Der Umsatz weisst mit 40,16 Milliarden US-Dollar lediglich ein kleines Minus von 850 Millionen Dollar oder knapp 2 Prozent auf. Und die Aussichten sind weiterhin nicht rosig. In den Aussichten kündigte das Unternehmen weitere Einbussen bei Umsätzen und Ertrag an. (tm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Fujitsu beendet sein Client-Geschäft

Der japanische IT-Konzern will den Fokus auf Datacenter-Technologien und sein Plattform-Angebot setzen.

publiziert am 3.8.2023
image

Ein Roboter schwitzt für die Wissenschaft

"Andi" soll Erkenntnisse liefern, um Menschen besser vor der Hitze zu schützen. Er spaziert dafür durch die US-Stadt Phoenix.

publiziert am 31.7.2023
image

IT-Panne: Keine Schweizer Visa-Termine in mehreren Ländern

Die Schweiz hat die Visumsbearbeitung an TLScontact ausgelagert. Die Firma konnte mehrere Tage keine Daten an Schweizer Server senden. Betroffen waren laut EDA Grossbritannien, Russland, Kosovo und die Türkei.

publiziert am 28.7.2023
image

Der Flächenbrand ungepatchte Schwachstellen

Ungepatchte Lücken sind eine riesiges Cyberrisiko. Führende Security- und Netzwerk-Unternehmen wollen dem mit einer Allianz entgegenwirken.

publiziert am 28.7.2023