Nexthink expandiert nach Indien

11. Oktober 2012, 13:23
  • international
  • nexthink
  • migros
image

Das Lausanner Startup-Unternehmen Nexthink, ein Anbieter von Echtzeit-Desktop-Monitoring-Software, wagt den Sprung nach Indien.

Das Lausanner Startup-Unternehmen Nexthink, ein Anbieter von Echtzeit-Desktop-Monitoring-Software, wagt den Sprung nach Indien. Der Markteintritt erfolgt nicht direkt, sondern über ein Partnernetzwerk. Geplant ist, mit Systemintegratoren und Reseller Geschäftsbeziehungen zu etablieren.
In Pune hat Nexthink ein Team etabliert, das für Sales, Pre-Sales und Support zuständig ist. Zurzeit kooperiert Nexthink mit einem Tochterunternehmen der Mannai Corporation. Um die Kundenbasis zu erweitern, sollen künftig die Ressourcen in Mumbai ausgebaut werden. Ausserdem sponsert Nexthink das Gartner Symposium/ITXpo 2012 in Goa. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Ransomware-Bande meldet Angriff auf Ferrari

Die Gruppe Ransomexx hat angeblich erbeutete Dateien veröffentlicht. Der Automobilhersteller erklärt, keine Beweise für eine Verletzung seiner Systeme zu haben.

publiziert am 3.10.2022
image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Ransomware-Banden kaufen Erstzugänge extern ein

Für nur gerade 10 Dollar können sich Cyberkriminelle auf Darkweb-Flohmärkten Zugänge zu Systemen kaufen. Damit können sie dann Schlimmes anrichten.

publiziert am 29.9.2022 1
image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022 1