Nicht nur Broadcom buhlt um Symantec

9. September 2019, 08:48
  • international
  • symantec
  • übernahme
  • broadcom
image

Zwei Investmentunternehmen haben ein Kaufangebot für Symantec abgegeben.

Zwei Investmentunternehmen haben ein Kaufangebot für Symantec abgegeben. Die Beteiligungsgesellschaften Permira und Advent International wollen Symantec für mehr als 16 Milliarden Dollar übernehmen.
Unklar ist allerdings, wie genau dieses Angebot mit dem bestehenden Angebot von Broadcom zur Übernahme des Firmenkundengeschäfts von Symantec zusammenhängt. Das 'Wall Street Journal' schreibt unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen, dass die Investmentunternehmen ihren Deal tätigen würden, nachdem der Deal mit Broadcom vorher über die Bühne gegangen ist.
Andere Medien spekulieren, dass die Investoren zuerst das ganze Unternehmen kaufen würden und erst danach das Firmenkundengeschäft an Broadcom weitergeben würden. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Nächste Untersuchung zum Microsoft-Activision-Deal

Nach der EU und Grossbritannien schaut sich wohl auch die amerikanische Federal Trade Commission die Milliardenübernahme des Spielestudios genauer an.

publiziert am 24.11.2022
image

Bechtle setzt Expansion fort

Der Konzern kauft den britischen IT-Dienstleister ACS Systems. Damit will Bechtle auch ausserhalb des DACH-Raums weiter wachsen.

publiziert am 24.11.2022
image

Post-Tochter Unblu übernimmt Aarauer SaaS-Anbieter Adiacom

Seit Anfang November gehört Unblu der Schweizer Post. Jetzt kauft das Basler Unternehmen seinerseits zu und erwirbt den Spezialisten für Videokommunikation.

publiziert am 23.11.2022
image

Everyware und Elca Cloud Services spannen zusammen

Elca und die bisherigen Eigentümer von Everyware stellen gemeinsam das neue Aktionariat. Der Everyware-CEO Kurt Ris äusserte sich gegenüber inside-it.ch zum Deal.

publiziert am 22.11.2022