Nick Parisi ist verstorben

24. Dezember 2020, 09:49
  • people & jobs
  • citrix
  • riverbed
  • channel
image

Der langjährige Channel-Vertreter wurde 57 Jahre alt.

Nick Parisi ist am 15. Dezember überraschend verstorben. Dies ist Todesanzeigen seiner Familie und von Citrix zu entnehmen. Parisi wurde 57 Jahre alt.
Parisi war seit 2018 Senior Territory Account Manager bei Citrix. Zuvor war er rund 8 Jahre bei Riverbed, zuletzt als Regional Channel Sales Manager DACH, davor kurz bei Totemo und von 2001 bis 2010 bei RSA, der Security-Abteilung der damaligen EMC.
Citrix würdigt Parisi: "Sein Wissensdurst, seine fröhliche und authentische Art hinterlässt bei uns eine grosse Lücke. Wir verlieren mit ihm einen hilfsbereiten und engagierten Kollegen, Mitarbeiter und Freund."
Die Trauerfeier fand im engsten Familienkreis statt.

Loading

Mehr zum Thema

image

Atos lehnt Übernahmeangebot des Konkurrenten Onepoint ab

Der kriselnde Konzern sollte für seine Cybersecurity-Sparte 4,2 Milliarden Euro erhalten. "Nicht im Interesse der Stakeholder", sagt der Verwaltungsrat.

publiziert am 30.9.2022
image

Urs Truttmann wird Digitalchef der Stadt Luzern

Nachdem Truttman seit April schon interimistisch als CDO im Einsatz stand, übernimmt er die Leitung der Dienstabteilung Digital jetzt definitiv.

publiziert am 29.9.2022
image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Krypto-Startup 21.co holt langjährigen Goldman-Sachs-Mann als CTO

David Josse heisst der neue Technikchef des Jungunternehmens, das mit dessen Kenntnissen und Branchenexpertise sein Produktangebot ausbauen und skalieren will.

publiziert am 29.9.2022