No-More-Ransom-Tools ver­hinderten fast 1 Milliarde Euro an Lösegeld

27. Juli 2021, 13:20
  • security
  • cybercrime
  • international
image

Zum 5. Geburtstag des Projekts "No More Ransom" ziehen beteiligte Behörden und Firmen eine positive Bilanz. Das Portal helfe gegen 151 Ransomware-Familien.

Im Juli 2016 lancierten Strafverfolgungsbehörden und Cybersecurity-Unternehmen das Projekt "No More Ransom" (NMR). Zu den Gründungsmitgliedern gehörten das European Cybercrime Center von Europol, die niederländische Polizei, McAfee und Kaspersky. Heute vereint das Projekt 170 Partner aus dem öffentlichen und privaten Sektor, darunter auch die Schweizerische Eidgenossenschaft.
Das NMR-Portal bietet 121 kostenlose Tools, mit denen 151 Ransomware-Familien entschlüsselt werden können, und ist in 37 Sprachen verfügbar. "In den fünf Jahren seines Bestehens hat No More Ransom dazu beigetragen, dass fast eine Milliarde Euro nicht in den Taschen von Kriminellen landete", schreibt Europol in einer Mitteilung. Die verfügbaren Tools seien über 6 Millionen Mal heruntergeladen worden.
Mitglieder der Initiative veröffentlichen Entschlüsselungstools auf der Website, die regelmässig aktualisiert werden. Dadurch werden Ransomware-Familien wie Avaddon, Lorenz, Ziggy, Crypt32, Darkside und viele mehr abgedeckt.
Neben den Entschlüsselungstools bietet das Portal den "Crypto Sheriff" an. Dieser überprüft Informationen aus verschlüsselten Dateien und Ransomware-Notizen, die von Benutzern gesendet wurden, und sucht nach einer Übereinstimmung mit den verfügbaren Tools. Zudem gibt er Anleitungen zur Meldung von Cyberkriminalität in einem bestimmten Land.
Zum fünften Geburtstag wurde die NMR-Website nun überarbeitet. "Modern und benutzerfreundlicher bietet das neue Zuhause des Crypto Sheriffs aktualisierte Informationen zu Ransomware sowie Ratschläge zur Verhinderung einer Ransomware-Infektion", schreibt Europol.

Loading

Mehr zum Thema

image

Eine Zeroday-Lücke lebte bei Microsoft zwei Jahre unbehelligt

Microsoft anerkennt die Schwachstelle "Dogwalk" nach zwei Jahren als Gefahr und veröffentlicht einen Patch. Sie wird bereits ausgenutzt.

publiziert am 16.8.2022
image

Edöb besetzt weitere Stellen wegen der Revision des Datenschutzgesetzes

Derzeit sucht der Datenschutzbeauftragte einen Informatiker für die Leitung von Kontrollen. Im Rahmen des neuen DSG wurden 8 Vollzeitstellen gesprochen.

publiziert am 12.8.2022
image

Cyberattacken abwehren bis zum Burnout

Laut einer aktuellen Umfrage leidet fast die Hälfte aller Incident-Responder unter extremem Stress oder sogar Burnouts.

publiziert am 11.8.2022
image

Cisco bestätigt Cyberangriff

Der Angriff fand bereits im Mai statt, die Cyberkriminellen haben jetzt angeblich erbeutete Daten veröffentlicht. Cisco schildert den Ablauf detailliert.

publiziert am 11.8.2022