"Nobel-Preis der Informatik" geht an MIT-Professorin

12. März 2009, 15:55
  • people & jobs
image

Die am Massachusetts Institute of Technology (MIT) tätige Professorin Barbara Liskov ist mit dem Turing-Preis der Association for Computing Machinery (ACM) ausgezeichnet worden.

Die am Massachusetts Institute of Technology (MIT) tätige Professorin Barbara Liskov ist mit dem Turing-Preis der Association for Computing Machinery (ACM) ausgezeichnet worden. Die erste Informatik-Doktorandin der USA wurde wegen ihrer theoretischen Arbeiten im Zusammenhang mit objektorientierten Programmier-Technologien gewürdigt. Insbesondere habe Liskov zu den praktischen und theoretischen Grundlagen von Programmiersprachen wie Java und C++ in Bezug auf Datenabstraktion, Fehlertoleranz und Distributed Computing beigetragen.
Barbara Liskov arbeitet seit 1972 am MIT in Boston und ist derzeit als Chefin der Abteilung Programmier-Methodik, die zum Labor für Informatik und Künstliche Intelligenz gehört, tätig. Der mit 250'000 Dollar dotierte Turing-Preis soll am 27. Juni in San Diego übergeben werden und gilt als "Nobel-Preis der Informatik". (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Ti&m holt Avaloq-Mann als Sales-Chef

Peter Knapp wird im März 2023 die Sales-Leitung beim IT-Dienst­leister übernehmen. Als langjähriger Avaloq-Manager kennt er die Schweizer Finanz- und Bankenbranche.

publiziert am 1.12.2022
image

Avaloq-Partner Confinale schafft neue Leitungspositionen

Pascal Inauen und Birol Izel werden künftig die Geschäftsentwicklung und den Verkauf beim Schweizer Unternehmen verantworten.

publiziert am 1.12.2022
image

Co-CEO verlässt Salesforce

Bret Taylor geht nach einem Jahr an der Spitze. Marc Benioff bleibt alleine zurück.

publiziert am 1.12.2022
image

Acronis-Besitzer gibt seiner Schaffhauser Privat-Uni neuen Namen

Das Schaffhausen Institute of Technology heisst neu Constructor Group. Unter dem neuen Namen finanziert Gründer Serguei Beloussov einen Lehrstuhl an der Uni Genf.

publiziert am 30.11.2022