Noch ein Messe-Tod

10. September 2010, 15:06
  • channel
  • messe
image

Keine "easyFairs IT Solutions Schweiz" dieses Jahr.

Keine "easyFairs IT Solutions Schweiz" dieses Jahr.
Die Orbit gibt's nicht mehr, die Nachfolgerin Community36 wurde beerdigt, bevor sie überhaupt zum ersten Mal durchgeführt wurde. Und nun scheint auch die "easyFairs IT Solutions Schweiz 2010" der pränatale Abgang zu ereilen. Der Schweizer Ableger des belgischen Messeveranstalters schreibt in einer Mitteilung von heute, die Messe, die Mitte Oktober in Bern hätte stattfinden sollen, sei "auf den Herbst 2011 verschoben" worden. Was so viel heisst wie: Abgesagt für dieses Jahr.
Die in Partnerschaft mit 'Computerworld' geplante Messe sei bei den Besuchern auf wenig Resonanz gestossen, was sich die Organisatoren mit dem "wirtschaftlich unsicheren Frühling" und dem "späten Interesse potenzieller Aussteller" erklären. Erwartet hatten sie gegen 100 Aussteller, von denen im Februar dieses Jahres jedoch erst zwei feststanden. Die Veranstalter sind zuversichtlich, den Event "im nächsten Jahr mit ausreichender Vorlaufzeit" durchführen zu können. (aa)

Loading

Mehr zum Thema

image

BRACK.CH Business: digital und persönlich

Das Einkaufserlebnis so angenehm und einfach wie möglich zu gestalten, ist im Privatkundenbereich längst selbstverständlich. BRACK.CH Business hat sich das und noch mehr für seine Geschäftskunden auf die Fahnen geschrieben – sowohl beim Online-Angebot als auch in der persönlichen Betreuung.

image

Für Gemeinden ist IT-Sicherheit ohne Dienstleister nicht zu haben

Gemeinden sind keine Unternehmen, aber müssen – und wollen – ihre IT ebenso modernisieren, sagt Marco Petoia vom Gemeinde-RZ-Betreiber RIZ in Wetzikon. Fällanden und Bauma erklären uns, warum.

publiziert am 7.12.2022
image

Best of Swiss Apps kürt die besten App-Dienstleister

Die Veranstalter der Best of Swiss Apps Awards haben ein Ranking der besten App-Dienstleister 2022 aufgestellt.

publiziert am 7.12.2022
image

IT-Berater Syracom übernimmt Allaxa

Es entsteht ein 50-köpfiges Schweizer Beratungshaus mit einem besonderen HR-Ansatz. Geschäftsführer Lars Baumann nennt die Hintergründe.

publiziert am 6.12.2022