Noch ein Rekordjahr für den App Store

5. Januar 2017, 16:13
  • technologien
  • geschäftszahlen
  • ios
  • iphone
image

Wie auch vor einem Jahr wurde am 1.

Wie auch vor einem Jahr wurde am 1. Januar der Umsatzrekord des App Stores von Apple geschlagen. Am 1. Januar 2017 wurden im App Store des iPhone-Herstellers fast 240 Millionen US-Dollar umgesetzt. Der bisher höchste Tagesumsatz, wie Apple heute mitteilt. Am Neujahrstag vor einem Jahr waren es 144 Millionen Dollar.
Auch während den Wochen um die Weihnachtsfeiertage wurden rekordverdächtige Einnahmen und damit nie dagewesene Einnahmen für Entwickler generiert. Allein im vergangenen Jahr haben die iOS-App-Entwickler mehr als 20 Milliarden US-Dollar verdient, dies sind über 40 Prozent mehr als im Vorjahr. Seit der App Store im Jahr 2008 gestartet ist, haben Entwickler über 60 Milliarden Dollar mit der Gestaltung von Apps für iPhone und Co. verdient.
"2016 war für den App Store ein Jahr voller Rekorde, mit über 20 Milliarden US-Dollar an Einnahmen für Entwickler und 2017 hatte einen hervorragenden Start mit dem bisher höchsten je erzielten Ein-Tages-Umsatz am 1. Januar", sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple. Der Dezember bescherte dem US-Unternehmen einen Rekordmonatsumsatz von drei Milliarden Dollar. Mit mehr als 40 Millionen Downloads in nur vier Tagen nach der Veröffentlichung war die Nintendo-App Super Mario Run laut Apple die weltweit am meisten heruntergeladene App an Weihnachten und Neujahr.
Das beliebteste App dieses Jahres war Pokémon Go. Zu den erfolgreichsten Apps im letzten Jahr, die von unabhängigen Entwicklern kreiert worden sind, gehören unter anderen Prisma, Reigns, Procreate, Lumino City, Sweat With Kayla und djay Pro. Der App Store bietet insgesamt 2,2 Millionen Apps, über 20 Prozent mehr als im Vorjahr. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Meta spart und gibt sich optimistisch

Mark Zuckerberg kündigt ein "Jahr der Effizienz" an. Gestrichen werden Investitionen in RZs, das Management wird umgebaut.

publiziert am 2.2.2023
image

DXC hofft auf Turnaround im kommenden Jahr

Der Umsatz des IT-Dienstleisters ist im abgelaufenen Quartal erheblich geschrumpft. Im nächsten Geschäftsjahr soll es aber wieder aufwärts gehen, sagt der CEO.

publiziert am 2.2.2023
image

ChatGPT wächst so schnell wie keine andere App

Der KI-Chatbot bricht Rekorde und verzeichnet 100 Millionen aktive Nutzer innert nur 2 Monaten. Nun soll bald ein Abo-Modell eingeführt werden.

publiziert am 2.2.2023
image

AMD schlägt sich durch, Intel-CEO muss einbüssen

Trotz der schwierigen Wirtschaftslage kann sich AMD gut behaupten. Beim Konkurrenten sieht es anders aus: Intel spart bei den Löhnen – auch CEO Pat Gelsinger muss einstecken.

publiziert am 1.2.2023