Noch eine Fachapplikation im Abraxas-Stall

28. März 2007 um 09:17
  • e-government
  • übernahme
image

Abraxas nimmt Strassenverkehrsämter ins Visier: Übernahme der Aktienmehrheit bei networkers interactive

Abraxas nimmt Strassenverkehrsämter ins Visier: Übernahme der Aktienmehrheit bei networkers interactive.
Abraxas Informatik hat eine Mehrheit der Aktien des Softwareunternehmens networkers interactive übernommen. Das in Yverdon stationierte Unternehmen beschäftigt 25 Mitarbeitende und hat sich auf Java-, Oracle- und Web-basierende Softwarelösungen für die Bereiche E-Government und E-Business spezialisiert. Vor allem bekannt ist es durch "cari" eine vertikale Fachanwendung für Strassenverkehrsämter.
Das bestehende Management, darunter auch der bisherige CEO Antoine Eddé, der sich auch in Zukunft um die operative Führung kümmern wird, bleibt im Unternehmen und wird auch weiterhin daran beteiligt sein. Inklusive networkers interactive beschäftigt der vor allem auf öffentliche Verwaltungen und Organisationen im staatlichen Umfeld spezialisierte IT-Dienstleister Abraxas Informatik momentan rund 330 Angestellte.
Weitere Übernahmen, Eigenentwicklungen, Kooperationen
Mit "cari" sei networkers interactive, so erklärte uns Oscar Schwark, der Vorsitzende der Geschäftsleitung von Abraxas, in der gesamten Schweiz Marktführer bei Strrassenverkehrämtern. Der Ausbau des Abraxas-Angebots im Bereich der Fachapplikationen sei eine der drei gegenwärtigen Hauptstossrichtungen von Abraxas, so Schwark, und soll auch konsequent weitergeführt werden. Dies soll einerseits durch Eigenentwicklungen geschehen – immerhin beschäftigt Abraxas, wie Schwark betont, bereits rund 100 Softwareentwickler - und andererseits durch weitere Übernahmen und "starke Kooperationen". Weitere Strategieschwerpunkte bei Abraxas seien gegenwärtig die Bereiche Services / Outsourcing sowie digitales Datenmanagement / Archivierung. (Hans Jörg Maron)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

EU-Staaten wollen mehr Überwachung

Viele EU-Länder wollen die End-to-End-Verschlüsselung stark schwächen. Messenger-Dienste sollen zur Überwachung verpflichtet werden.

publiziert am 11.6.2024
image

Bundesrat soll Digitali­sierungs­vorhaben be­schleunigen können

Mit "Fast Tracks" sollen wichtige Projekte in der Verwaltung beschleunigt werden können. Vorgesehen sind interdepartementale Teams und eine unkomplizierte Finanzierung.

publiziert am 11.6.2024
image

Auch Basel-Stadt führt Agov ein

Der Kanton wird die Loginlösung des Bundes für seine E-Gov-Dienstleistungen verwenden. Agov ist bereits in mehreren Kantonen im Einsatz und wird mit der E-ID kompatibel sein.

publiziert am 11.6.2024
image

Zürcher Justizdirektion beschafft IT-Unterstützung

Die Direktion schliesst mit zahlreichen IT-Dienstleistern Rahmenverträge über mehrere Millionen Franken für Personalressourcen ab.

publiziert am 10.6.2024