Noch eine Fachapplikation im Abraxas-Stall

28. März 2007, 09:17
  • e-government
  • übernahme
image

Abraxas nimmt Strassenverkehrsämter ins Visier: Übernahme der Aktienmehrheit bei networkers interactive

Abraxas nimmt Strassenverkehrsämter ins Visier: Übernahme der Aktienmehrheit bei networkers interactive.
Abraxas Informatik hat eine Mehrheit der Aktien des Softwareunternehmens networkers interactive übernommen. Das in Yverdon stationierte Unternehmen beschäftigt 25 Mitarbeitende und hat sich auf Java-, Oracle- und Web-basierende Softwarelösungen für die Bereiche E-Government und E-Business spezialisiert. Vor allem bekannt ist es durch "cari" eine vertikale Fachanwendung für Strassenverkehrsämter.
Das bestehende Management, darunter auch der bisherige CEO Antoine Eddé, der sich auch in Zukunft um die operative Führung kümmern wird, bleibt im Unternehmen und wird auch weiterhin daran beteiligt sein. Inklusive networkers interactive beschäftigt der vor allem auf öffentliche Verwaltungen und Organisationen im staatlichen Umfeld spezialisierte IT-Dienstleister Abraxas Informatik momentan rund 330 Angestellte.
Weitere Übernahmen, Eigenentwicklungen, Kooperationen
Mit "cari" sei networkers interactive, so erklärte uns Oscar Schwark, der Vorsitzende der Geschäftsleitung von Abraxas, in der gesamten Schweiz Marktführer bei Strrassenverkehrämtern. Der Ausbau des Abraxas-Angebots im Bereich der Fachapplikationen sei eine der drei gegenwärtigen Hauptstossrichtungen von Abraxas, so Schwark, und soll auch konsequent weitergeführt werden. Dies soll einerseits durch Eigenentwicklungen geschehen – immerhin beschäftigt Abraxas, wie Schwark betont, bereits rund 100 Softwareentwickler - und andererseits durch weitere Übernahmen und "starke Kooperationen". Weitere Strategieschwerpunkte bei Abraxas seien gegenwärtig die Bereiche Services / Outsourcing sowie digitales Datenmanagement / Archivierung. (Hans Jörg Maron)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

publiziert am 30.9.2022 7
image

ALV braucht IT-Know-how für bis zu 55 Millionen Franken

In 8 Arbeitsgebieten sucht das Seco Digitalisierungs-Knowhow für die RAVs und die Arbeitslosenversicherung.

publiziert am 30.9.2022
image

Palantir übernimmt 230-Millionen-Auftrag, um US-Drohnen effizienter zu machen

Der opake Datenanalyse-Konzern des rechtslibertären Milliardärs Peter Thiel gibt auch in Europa wieder zu Reden. CEO Alex Karp inszeniert sich als kritischer Geist.

publiziert am 30.9.2022
image

Bund soll Frauen­anteil in MINT-Berufen genauer untersuchen

Ein neuer Bericht soll zeigen, ob und wie bisherige Massnahmen zur Erhöhung des Frauenanteils im MINT-Bereich wirken und welche neuen Massnahmen es braucht.

publiziert am 30.9.2022