Noch keine Wende in Sicht bei IBM

19. April 2016, 10:22
  • international
  • ibm
  • geschäftszahlen
  • cloud
image

IBM hat das Geschäftsergebnis für das erste Quartal 2016 veröffentlicht.

IBM hat das Geschäftsergebnis für das erste Quartal 2016 veröffentlicht. Und es gab wieder ein Quartal mit rückläufigem Umsatz - das sechzehnte in Folge. Der Umsatz von Big Blue belief sich auf 18,68 Milliarden Dollar, was einem Rückgang von 4,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr bedeutet. Auch der Gewinn des US-Unternehmens ging zurück. Im ersten Quartal 2016 erzielte IBM einen Nettogewinn von 2,02 Milliarden Dollar. Dies sind 13,5 Prozent weniger als in der Vorjahresperiode.
IBM hat die Struktur des Finanzberichtes leicht angepasst, wie der Konzern Anfang Jahr angekündigt hat. Neu weist IBM den Bereich "Cognitive Solutions" aus, der die Einnahmen aus Watson und auch älterer Datenverarbeitungssoftware und Lösungen enthält. In diesem Bereich ging der Umsatz im Jahresvergleich um 1,7 Prozent auf 3,98 Milliarden Dollar zurück. Wie hoch der Umsatz mit Watson genau ist, teilt IBM jedoch nach wie vor nicht mit. Watson sei jedoch neben Security ein Wachstumssegment im Bereich Cognitive Solutions und zeige ein "zweistelliges Umsatzwachstum", so Finanzchef Martin Schroeter.
Wie IBM in einer Mitteilung weiter schreibt, seien die "strategisch bedeutenden" Segmente, darunter Cloud und Analytics, um 14 Prozent gewachsen. Der Cloud-Umsatz sei im vergangenen Quartal um 34 Prozent und der Umsatz im Bereich Analytics um sieben Prozent gestiegen. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Genfer Kantonalbank gewinnt erneut im Rechtsstreit gegen IBM

Im jahrelangen Gezanke um einen IT-Vertrag hat die BCGE die nächste Hürde genommen. Nun kann nur noch das Bundesgericht IBM vor der Zahlung von 46,8 Millionen bewahren.

publiziert am 25.11.2022
image

Aargau migriert die SAP-Basis für 10 Millionen Franken in die Cloud

Der Kanton wechselt von einem On-Prem- in einen Cloud-Betrieb und vergibt den Auftrag für 10 Millionen Franken freihändig an SAP Schweiz.

publiziert am 25.11.2022
image

Privatkunden bleiben wichtigstes Segment bei Salt

Salt ist in den ersten 9 Monaten weiter gewachsen und hat auch den Betriebsgewinn gesteigert. Bei den Firmenkunden sieht der Telco Potenzial.

publiziert am 25.11.2022
image

Accenture: "Sovereign Cloud ist ein heisses Thema"

Oracle hat eine souveräne Cloud-Region für EU-Kunden und eine Art private Public Cloud angekündigt. Wir haben mit Oracle-Partner Accenture über den hiesigen Markt gesprochen.

publiziert am 25.11.2022