Noch viele XPs da draussen

2. April 2014 um 09:28
  • workplace
  • microsoft
  • linux
image

Marktanteil von Windows XP sinkt nur leicht. Kommende Woche endet der Support.

Marktanteil von Windows XP sinkt nur leicht. Kommende Woche endet der Support.
Windows XP ist noch immer stark verbreitet. Und dies, obwohl Microsoft am 8. April den Support einstellt und ab diesem Datum keine Sicherheitslücken mehr stopft. Neuste Zahlen von Net Applications lag der Marktanteil bei 29,5 Prozent. Security-Experten glauben, dass Hacker bewusst den 8. April abwarten, um einen Teil der 500 Millionen XP-Computer anzugreifen.
Immerhin schrumpft der Marktanteil von XP damit weiter. Noch Mitte 2012 war auf 42 Prozent der PCs, die ans Internet angeschlossen sind, Windows XP installiert. Danach sank der Marktanteil kontinuierlich, doch das Betriebssystem bleibt solide vor Windows 8, dem neusten Betriebssystem von Microsoft, das im Oktober 2012 lanciert wurde.
Am meisten verbreitet bleibt Windows 7. Das OS steigerte den Marktforschern zufolge seinen Anteil im März um 1,4 Punkte auf 48,8 Prozent. Windows 8 und 8.1 legten hingegen nur um 0,6 Punkte auf 11,3 Prozent zu. Microsoft dominiert den Markt weiterhin, denn etwas mehr als 90 Prozent der Computer haben eine Windows-Version installiert. Mac OS X kommt auf 7,57 Prozent und Linux auf 1,49 Prozent. (mim)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Kritik an Microsofts Securitypraxis reisst nicht ab

Wiederholte "Vernebelung" und Verzögerungen bei Microsoft moniert der Chef von Tenable. Seine Firma hat nach dem entwendeten Signaturschlüssel eine kritische Lücke entdeckt.

publiziert am 4.8.2023
image

Staatlich unterstützte Hacker zielen auf MS-Teams ab

Microsoft nennt die russische Hackergruppe Midnight Blizzard als treibende Kraft hinter neuen Phishing-Angriffen. Europäische und amerikanische Organisationen stehen in deren Visier.

publiziert am 4.8.2023
image

"Fahrlässige Praktiken": US-Senator kritisiert Microsoft scharf

Der Hack bei Microsoft beschäftigt auch die Politik. Die Behörden müssten Ermittlungen einleiten, fordert ein einflussreicher Senator und listet Verfehlungen auf.

publiziert am 28.7.2023
image

Teams: EU leitet Verfahren gegen Microsoft ein

Das Collaboration-Tool Teams wird im Bundle mit MS 365 vertrieben. Dies könnte wettbewerbswidrig sein, die EU eröffnet eine Untersuchung.

publiziert am 27.7.2023