Nokia geht es glänzend

29. Januar 2015, 08:40
  • telco
  • nokia
  • geschäftszahlen
  • microsoft
image

Der finnische Netzwerk-Ausrüster Nokia hat im vergangenen Quartal von der starken Nachfrage nach schnellen Mobilfunknetzen profitiert.

Der finnische Netzwerk-Ausrüster Nokia hat im vergangenen Quartal von der starken Nachfrage nach schnellen Mobilfunknetzen profitiert. Der Umsatz zog im Jahresvergleich um 9 Prozent auf 3,8 Mrd. Euro an, wie der finnische Konzern am Donnerstag mitteilte.
Dabei verwies Nokia vor allem auf ein robustes Geschäft in Nordamerika. Der Gewinn sprang um fast 80 Prozent auf 327 Mio. Euro hoch. Nokia hatte im vergangenen Jahr die verlustreiche Mobilfunk-Sparte an Microsoft verkauft und konzentriert sich seitdem auf Netzwerktechnik und den Kartendienst Here.
Das Netzwerk-Geschäft macht fast 90 Prozent der Erlöse aus. Der Umsatz des Segments dürfte in diesem Jahr über die Vorjahresmarke steigen. 2014 Jahr war er trotz der Erholung zum Jahresende noch leicht gesunken. Im Gesamtkonzern blieben die Erlöse 2014 mit 12,7 Mrd. Euro auf vergleichbarer Basis stabil. (sda/mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Krise bei Avaya manifestiert sich nun auch in schwachen Zahlen

Im letzten Quartal hat Avaya 20% weniger Umsatz als noch vor einem Jahr erwirtschaftet. Das Unternehmen äussert gar Zweifel am eigenen Fortbestehen.

publiziert am 10.8.2022
image

Also will für bis zu 100 Millionen Euro Aktien zurückkaufen

Der Distributor lanciert einen Aktienrückkauf. Also-Konzernchef Möller-Hergt hält die Papiere derzeit für unterbewertet.

publiziert am 9.8.2022
image

Techinvestor Softbank mit Riesenverlust durch Börsen-Talfahrt

Der japanische Konzern muss einen Quartalsverlust in zweistelliger Milliardenhöhe verbuchen. Viele Tech-Titel schlagen negativ zu Buche.

publiziert am 9.8.2022
image

Die Infrastruktur-Gigan­ten müssen sich transfor­mieren

DXC und Kyndryl melden 10% Umsatzrückgang, sehen sich aber auf gutem Weg.

publiziert am 5.8.2022