Nokia kauft sich Handy-Betriebssystem

9. Januar 2012 um 11:12
  • telco
  • nokia
  • betriebssystem
image

Der finnische Handy-Hersteller Nokia hat das norwegische Softwareunternehmen Smarterphone übernommen.

Der finnische Handy-Hersteller Nokia hat das norwegische Softwareunternehmen Smarterphone übernommen. Die Transaktion soll bereits im November vergangenen Jahres über die Bühne gegangen sein, wie die norwegische Private-Equity-Firma Ferd Capital, ehemalige Besitzerin von Smarterphone, in einer Mitteilung schreibt. Das Handy-Betriebssystem von Smarterphone soll auf günstigen Handys ähnliche Funktionen anbieten wie auf teuren Smartphones. Über den Kaufpreis wurde nichts bekannt.
Was Nokia mit dem Betriebssystem vorhat, ist nicht bekannt. Auf seinen günstigen Handys setzte Nokia bisher das eigene Betriebssystem Symbian ein. Die Aussagen Nokias zur Zukunft von Symbian sind allerdings widersprüchlich. So bleibt unklar, ob Nokia in Zukunft auf Smarterphone als Betriebssystem für seine günstigen Handys setzt oder mehr am Know-how und allfälligen Patenten des norwegischen Softwareherstellers Interesse hat.
Smarterphone beschäftigt rund 30 Mitarbeitende und hat 2008 eine erste Version seines Betriebssystems auf den Markt gebracht. Ferd Capital hatte nach eigenen Angaben 6,5 Millionen Euro in das Unternehmen investiert. (bt)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Börsengang von Sunrise verläuft nach Plan

Der Telco will im vierten Quartal 2024 zurück an die Börse. Die aktuellen Geschäftszahlen sind stabil.

publiziert am 2.5.2024
image

Glasfaserstreit: Weko büsst Swisscom mit 18 Millionen Franken

Die Kartellwächter halten die Bauweise von Swisscom für wettbewerbswidrig und verdonnern den Telco zu einer Strafzahlung. Zudem gibt es Vorgaben zum Ausbau des Glasfasernetzes.

publiziert am 25.4.2024 7
image

Swisscom zieht Millionenklage gegen Sunrise zurück

Die beiden Telcos haben ihren Streit beigelegt. Auslöser war das Mobile-Angebot der ehemaligen UPC.

publiziert am 25.4.2024
image

José Jiménez wird neuer Sales Manager von Peoplefone

Jiménez leitet die neuen Bereiche Mobile und Internet. Zuvor war er für Cancom, Sunrise und Swisscom tätig.

publiziert am 11.4.2024