Nokia Siemens erhält Milliardendarlehen

24. Januar 2012, 14:36
  • telco
image

Der krisengeschüttelte Telekom-Ausrüster Nokia Siemens Networks (NSN) hat laut 'Financial Times' von 14 europäischen und US-amerikanischen Banken einen neuen Kredit in Höhe von fast 1,3 Milliarden Euro erhalten, was als Beweis für das Vertrauen der Märkte in die --http://www.

Der krisengeschüttelte Telekom-Ausrüster Nokia Siemens Networks (NSN) hat laut 'Financial Times' von 14 europäischen und US-amerikanischen Banken einen neuen Kredit in Höhe von fast 1,3 Milliarden Euro erhalten, was als Beweis für das Vertrauen der Märkte in die angekündigte strategische Neuausrichtung angesehen wird.
Da das Unternehmen im Sommer 2012 einen Kredit über 2 Milliarden Euro erneuern muss und die Situation auf den Finanzmärkten angespannt bleibt, war dem Wirtschaftsblatt zufolge nicht sicher, ob NSN ausreichend Kapital für eine Umschichtung der Schulden erhalten würde. Erschwert wurde dies auch durch die Tatsache, dass das Unternehmen im September 2011 erst mit 1 Milliarde Euro gestützt werden musste und im November 17'000 Stellenstreichungen angekündigt hatte. Die Hälfte des neuen Darlehens muss NSN 'FT' zufolge in einem Jahr bereits zurückzahlen, den Rest innerhalb von drei Jahren.
Derweil haben sich am Rande der Hauptversammlung der deutschen Muttergesellschaft Siemens schon Proteste gegen den Stellenabbau bei NSN geregt. NSN-Gesamtbetriebsratschef Georg Nassauer hat dabei auch an Nokia nichts Gutes gelassen und wirft den Finnen ein "katastrophales Management" vor. Zugleich sieht er auch Siemens personell wie finanziell in der Verantwortung. Seine Forderung zudem: "Die Führung muss zurück nach Deutschland." Siemens-Vorstandschef Peter Löscher lehnt sich indes zurück und verweist darauf, dass NSN von Nokia geleitet werde und alle Entscheidungen über die Geschicke des Unternehmens somit bei den Finnen lägen. (kh)

Loading

Mehr zum Thema

image

Meinung: Big-Tech-Beteiligung an Netzausbaukosten ist absurd

Das wäre, wie wenn sich Mercedes und VW sich am Strassenausbau oder Samsung und Miele am Stromnetzunterhalt beteiligen würden, kommentiert Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 27.9.2022 2
image

Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

publiziert am 26.9.2022
image

268 Millionen IPv4-Adressen sind verschwunden

Ein Forscher bezichtigt Adobe, Amazon und Verizon der unrechtmässigen Verwendung von reservierten IPv4-Adressen. Dadurch werden diese praktisch unbrauchbar.

publiziert am 20.9.2022
image

Huawei Schweiz ehrt seine "Partner des Jahres 2022"

Der chinesische Technologiekonzern betont bei der Award-Vergabe 2022 "bedeutende Projekte" der öffentlichen Hand.

publiziert am 20.9.2022