Nokia Siemens leidet in Europa

19. Juli 2012 um 14:59
  • telco
  • ericsson
  • schweiz
  • wachstum
image

Nokia Siemens Networks musste im vergangenen Quartal einen weiteren Umsatzrückgang hinnehmen.

Nokia Siemens Networks musste im vergangenen Quartal einen weiteren Umsatzrückgang hinnehmen. Der Umsatz des Ericsson-Konkurrenten sank um 12 Prozent auf 3,3 Milliarden Euro. Der operative Gewinn rutschte um ein Drittel auf 27 Millionen Euro ab.
Immerhin konnte Nokia Siemens im Service-Bereich etwas zulegen. Die Umsätze wuchsen nur in Asien, nämlich um 6 Prozent auf eine Milliarde Euro. In Europa sank der Umsatz um 12 Prozent auf 990 Millionen Euro.
Wie auch die anderen Telco-Ausrüster. Bis Ende 2013 will das Unternehmen eine Milliarde Euro sparen. (mim)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

José Jiménez wird neuer Sales Manager von Peoplefone

Jiménez leitet die neuen Bereiche Mobile und Internet. Zuvor war er für Cancom, Sunrise und Swisscom tätig.

publiziert am 11.4.2024
image

Salt machte 2023 mehr Umsatz und Gewinn

Sowohl die Mobilfunk- als auch die Breitbandsparte sind gewachsen. Verantwortlich dafür waren die vielen Neukundinnen und -kunden des Unternehmens.

publiziert am 26.3.2024
image

Was Informatiker­innen und ICT-Spezia­listen verdienen

Eine Erhebung des Bundesamts für Statistik zeigt, dass die Medianlöhne in der IT deutlich höher sind als in anderen Branchen.

publiziert am 19.3.2024 3
image

Sunrise kauft Kabel­netz rund um Lausanne

Der Lausanner Versorger SIL will sich auf Investitionen in der Stadt fokussieren und veräussert das Kabelnetz in zehn umliegenden Gemeinden.

publiziert am 15.3.2024