Nokia Siemens verkauft WiMAX-Geschäft

29. November 2011, 16:32
  • telco
image

Nokia Siemens Networks (NSN) hat heute den Verkauf des WiMAX-Geschäfts an NewNet Communication Technologies bekannt gegeben.

Nokia Siemens Networks (NSN) hat heute den Verkauf des WiMAX-Geschäfts an NewNet Communication Technologies bekannt gegeben. NSN hatte das Business im Zuge der Übernahme von Teilen von Motorola Solutions erworben. Ungefähr 300 Angestellte vor allem aus den USA und China wechseln den Arbeitgeber. Der Übernahmepreis ist nicht bekannt.
Der Verkauf ist Teil der Massnahmen, die der Verluste schreibende Telco-Ausrüster plant, um sich wieder fit zu trimmen. Das Unternehmen hatte vor kurzem den Abbau von weltweit 17'000 Jobs bekannt gegeben. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Meinung: Big-Tech-Beteiligung an Netzausbaukosten ist absurd

Das wäre, wie wenn sich Mercedes und VW sich am Strassenausbau oder Samsung und Miele am Stromnetzunterhalt beteiligen würden, kommentiert Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 27.9.2022 3
image

Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

publiziert am 26.9.2022
image

268 Millionen IPv4-Adressen sind verschwunden

Ein Forscher bezichtigt Adobe, Amazon und Verizon der unrechtmässigen Verwendung von reservierten IPv4-Adressen. Dadurch werden diese praktisch unbrauchbar.

publiziert am 20.9.2022
image

Huawei Schweiz ehrt seine "Partner des Jahres 2022"

Der chinesische Technologiekonzern betont bei der Award-Vergabe 2022 "bedeutende Projekte" der öffentlichen Hand.

publiziert am 20.9.2022