Nokia vergrössert Vorsprung bei Smartphones und Handhelds

27. April 2005, 13:17
  • nokia
  • blackberry
  • rim
  • canalys
image

Nokia dominiert den Markt der "datenfähige Mobilgeräte", in dem viele Marktforscher heute die klassischen PDAs und die modernen Smartphones/High-end Handys zusammenfassen, gegenwärtig deutlicher denn je, wie das Marktfoschungsinstitut Canalys feststellt.

Nokia dominiert den Markt der "datenfähige Mobilgeräte", in dem viele Marktforscher heute die klassischen PDAs und die modernen Smartphones/High-end Handys zusammenfassen, gegenwärtig deutlicher denn je, wie das Marktfoschungsinstitut Canalys feststellt. Nokia, so Canalys, habe im ersten Quartal 2005 seinen globalen Marktanteil fast verdoppelt und liege nun bei 50 Prozent.
Auf dem zweiten Rang in der Canalys-Liste folgt palmOne mit einem weltweiten Marktanteil von 9,4 Prozent. palmOne, so Canalys, habe bei den klassischen PDAs einen Einbruch um 27 Prozent verzeichnen müssen, dieser sei aber durch Erfolge mit den Treo-Smartphones wettgemacht worden, so dass PalmOne insgesamt leicht zulegte.
Research in Motion (RIM) konnte die Zahl seiner verkauften "Blackberrys" ungefähr verdoppeln und hält nun rund 7 Prozent Marktanteil. Die Kanadier liegen damit vor Fujitsu (6,1 Prozent) und HP (5,6 Prozent). (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

PC-Markt in Westeuropa stark geschrumpft

Im zweiten Quartal 2022 ist der PC-Markt in Westeuropa um 18% geschrumpft. Apple hat den Zahlen von Canalys zufolge am meisten gelitten.

publiziert am 23.8.2022
image

Deutschland tüftelt mit Nokia an 6G

Das Bundesministerium für Forschung und Entwicklung finanziert ein dreijähriges Projekt, das letztlich die Einführung von 6G zum Ziel hat.

publiziert am 11.7.2022
image

PC-Markt: Die Lieferprobleme halten an

Der westeuropäische PC-Markt liegt trotz leichtem Rückgang über Vor-Pandemie-Niveau. Lieferengpässe und geopolitische Spannungen bremsen den Absatz.

publiziert am 18.5.2022
image

PC-Markt ist leicht geschrumpft

Der Rückgang ist nicht gravierend, aber es gibt klare Gewinner und Verlierer.

publiziert am 5.5.2022