Nokia (vielleicht) zurück im Consumer-Geschäft

22. Juli 2015 um 11:50
  • international
  • mixed reality
  • nokia
image

Mit einem nicht näher beschriebenen Virtual-Reality-Produkt soll sich Nokia nächste Woche im Consumer-Geschäft zurückmelden.

Mit einem nicht näher beschriebenen Virtual-Reality-Produkt soll sich Nokia nächste Woche im Consumer-Geschäft zurückmelden. Das berichtet jedenfalls die Newsplattform Re/code an Microsoft handeln. Mit dem Virtual-Reality-Produkt wagt sich Nokia in ein Geschäftsfeld vor, in dem sich derzeit etwa Microsoft, Sony, Samsung, HTC und Facebook tummeln. Eine Bestätigung der Gerüchte war bisher von Nokia allerdings nicht zu bekommen.
Bekannt ist bisher, dass Nokia ab 2016 vorgestellt. (vri)a

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

25,5 Millionen Franken für VR-Training von Polizei­korps

Schweizer Polizistinnen und Polizisten sollen den Umgang mit ihrer Pistole künftig virtuell trainieren können. Ein entsprechender Auftrag wurde ins Ausland vergeben.

publiziert am 8.5.2024
image

Meta will noch mehr Geld für KI ausgeben

Der Konzern soll die "Nummer 1" bei KI werden. Doch Anleger scheinen die Pläne nicht zu goutieren, die Aktien brechen ein.

publiziert am 25.4.2024
image

Meta öffnet Betriebs­system für VR-Brille

Erste VR-Geräte mit dem OS soll es von Asus und Lenovo geben. Die Facebook-Mutter betont, das Metaverse als offene Plattform gestalten zu wollen.

publiziert am 23.4.2024
image

Augment IT und Ambit vereinbaren strategische Partnerschaft

Die Ambit Group kann dadurch AR-Lösungen in ihr Portfolio aufnehmen.

publiziert am 26.2.2024