Nokia: "Wir sind Apple und Google meilenweit voraus"

12. August 2011, 13:31
  • nokia
  • apple
  • google
  • ios
  • android
  • microsoft
image

Die Verkaufszahlen des ehemaligen Handy-Platzhirschen Nokia zeigen zwar steil nach unten, doch Chris Weber, Nordamerika-Chef des finnischen Handyherstellers, ist überzeugt, dass Nokia seinen Smartphone-Konkurrenten Apple und Google überlegen sei.

Die Verkaufszahlen des ehemaligen Handy-Platzhirschen Nokia zeigen zwar steil nach unten, doch Chris Weber, Nordamerika-Chef des finnischen Handyherstellers, ist überzeugt, dass Nokia seinen Smartphone-Konkurrenten Apple und Google überlegen sei. Das Konzept der Handybetriebssysteme iOS und Android sei "veraltet". Man werde mit Windows Phone eine fast nahtlose Erfahrung bieten, denn Apps würden bei Microsofts Betriebssystem nicht isoliert dastehen, sondern in die Aktivitäten der Nutzer integriert. Bei iOS oder Android hingegen müsse man ständig Programme herunterladen.
Mit mit den in Windows Phone integrierten Diensten wie SkyDrive oder Office 365 sei man der Konkurrenz zudem auch in Sachen Cloud-Integration überlegen. "Wir sind ihnen da meilenweit voraus", sagte Weber in einem Interview mit dem amerikanischen IT-Blog 'VentureBeat'. Während in Europa, je nach Markt, weiter zwischen Nokia-Geräten mit Windows Phone 7, MeeGo und Symbian gewählt werden kann, setzt Weber, der vergangenen Dezember von Microsoft zu Nokia wechselte, in den USA ausschliesslich auf Microsofts mobiles Betriebssystem. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Datenschützer äussern harsche Kritik an Cloud-Entscheiden von Behörden

Die Konferenz der schweizerischen Datenschutzbeauftragten (Privatim) fordert: Kein Freipass für Microsoft 365.

publiziert am 30.9.2022
image

Vor 39 Jahren: Word 1.0 für MS-DOS erscheint

Im September 1983 brachte das Hause Redmond seine Textverarbeitungs-Software für das Microsoft Disk Operating System, kurz MS-DOS, auf den Markt.

publiziert am 30.9.2022
image

Googles Suchfunktion erhält neue Features

Die visuelle Suche wurde verbessert und es gibt neu einen Suchoperator, mit dem sich Ergebnisse aus der unmittelbaren Umgebung anzeigen lassen.

publiziert am 29.9.2022
image

Der CTO von Microsoft Azure will künftig auf Rust setzen

Weil die Programmiersprache sicherer und zuverlässiger als C und C++ ist, soll sie in Zukunft vermehrt zum Einsatz kommen. Der C++-Erfinder hingegen sieht die Ablösung als "gewaltige Aufgabe".

publiziert am 28.9.2022