Norman Schweiz nimmt SCADA-Anwender ins Visier

19. März 2012 um 10:57
  • people & jobs
  • schweiz
  • security
image

Norman Data Defense Systems, die Schweizer Tochter des norwegischen IT-Security-Spezialisten Norman, hat per Anfang Jahr Markus Pfister (Foto) als neuen Key Account Manager für das Geschäft mit Grosskunden eingestellt.

Norman Data Defense Systems, die Schweizer Tochter des norwegischen IT-Security-Spezialisten Norman, hat per Anfang Jahr Markus Pfister (Foto) als neuen Key Account Manager für das Geschäft mit Grosskunden eingestellt. Neben der Betreuung von bestehenden Grosskunden hat Pfister eine wichtige Zusatzaufgabe: Er soll für Norman strategische neue Kunden, zum Beispiel Industriebetriebe, Pharmahersteller oder Energieversorger finden, bei denen SCADA-Installationen in Betrieb sind.
Die Sicherheit beziehungsweise Unsicherheit von computergestützten Industriekontroll- und Steuernetzwerken, insbesondere von SCADA-Systemen, ist seit dem Auftauchen des Stuxnet-Trojaners und ähnlicher Malware ein immer drängenderes Thema. Unternehmen, die solche Systeme im Einsatz haben, machen sich vermehrt Sorgen. Dementsprechend wird das Thema auch für Anbieter von Security-Software immer interessanter. Norman hat seit einiger Zeit eine spezifische Security-Lösung für SCADA-Umgebungen ("Norman SCADA Protection") auf Lager.
Bevor er zu Norman stiess, arbeitete Markus Pfister als Sales Manager des Enterprise Teams von Insight Technology Solutions. Davor war er als Key Account Manager Software Solutions bei MTF Data, als Territory Account Manager bei Symantec und als Key Account Manager bei Ravenholm Computing tätig. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Die Schlinge um Lockbit zieht sich zu

Eine internationale Polizeiaktion hat die Ransomware-Bande empfindlich getroffen. Dennoch lässt sich ein Comeback der Cyberkriminellen nicht ganz ausschliessen.

publiziert am 22.2.2024
image

Haufenweise Kundendaten von Schweizer Personalvermittler gestohlen

Die Firma Das Team ist eines der jüngsten Opfer der Ransomware-Bande Black Basta. Sie publizierte eine Vielzahl heikler Daten im Darkweb.

publiziert am 22.2.2024 4
image

"Verständnis für Einfluss des Cyberraums auf Gesellschaft fehlt"

Die Swiss Cyber Security Days verzeichneten über 2200 Besucherinnen und Besucher. Einig war man sich, dass Cybersicherheit eine gemeinschaftliche Aufgabe ist.

publiziert am 22.2.2024
image

"Wir legen den Schwerpunkt auf die Störung der Bedrohungsakteure"

An den Swiss Cyber Security Days in Bern ging es in den Keynotes nicht nur um Verteidigung, sondern auch um offensive Aktionen. Zum Beispiel durch das FBI.

publiziert am 21.2.2024