Noser Engineering will in der Zentralschweiz wachsen

4. Februar 2021, 14:16
image

Die Mitarbeitenden des Luzerner IT-Services-Anbieters Mbc Engineering wechseln den Arbeitgeber.

Noser Engineering übernimmt alle 4 Mitarbeitenden von Mbc Engineering aus Luzern, dies meldet das Software-Unternehmen. Die 4 Fachleute werden ab dem 1. Februar von Noser Engineering beschäftigt. Unter ihnen ist auch Markus Brun, der Besitzer und CEO von Mbc Engineering.
Seine Firma, spezialisiert auf VoIP und IT-Infrastruktur, bleibt als "leere Hülle" in Bruns Besitz, wird also nicht Teil von Noser Engineering. Dies bestätigt der Sprecher auf Anfrage.
Die 4 neuen Mitarbeitenden werden künftig am Zentralschweizer Standort in Root, also zwischen Luzern und Zug, arbeiten.
Die laut Mitteilung über 20 Firmenkunden-Kontakte würden weitergeführt und von Noser Engineering abgewickelt. Brun will sich selbst um seine Kunden kümmern und die Kontinuität sicherstellen.
Die neuen Mitarbeitenden würden mit ihren Fachkenntnissen "und ihrem Spirit" sehr gut zum Rooter Team passen, so Markus Märki, Standortleiter Luzern und Mitglied der Geschäftsleitung von Noser Engineering. "Dank der Übernahme können wir weiter wachsen, unser Kerngeschäft im Bereich Software Engineering ausbauen und unsere lokale Präsenz verstärken", begründet er den Entscheid.
image
Markus Märki und Markus Brun (v.l.).
Mbc Engineering und Noser Engineering hätten schon vorher Projekte "Hand in Hand" abgewickelt, erklärt der Noser-Sprecher. Er ergänzt, Noser Engineering, Teil der Noser Gruppe, zählte bis anhin über 50 Mitarbeitende in Root. Total zählt die Firma rund 200 Mitarbeitende.
Vor wenigen Tagen hatte Noser Engineering bekannt gegeben, man habe im Zuge einer Nachfolgeregelung Micropool mit Sitz in Bad Ragaz übernommen, um die Präsenz im Rheintal zu stärken. Das regionale, anorganische Wachstum ist demnach Teil der Strategie.

Loading

Mehr zum Thema

image

Kris Coussens übernimmt als Country Manager bei NTT Schweiz

Der neue Schweiz-Chef will das Wachstum der Service­angebote des Unternehmens in der Region fördern. Zuvor war Coussens bei NTT in Belgien tätig.

publiziert am 6.2.2023
image

Gianfranco Lanci ist gestorben

Der ehemalige Manager bei Acer und Lenovo verstarb 68-jährig in Italien.

publiziert am 6.2.2023
image

Fujitsu spaltet seine Business Group auf

Der japanische IT-Dienstleister teilt seine Global Solutions Business Group in zwei separate Einheiten auf. Damit will Fujitsu schneller auf Bedürfnisse reagieren können.

publiziert am 6.2.2023
image

Dell streicht Tausende Jobs

Das Unternehmen baut 5% der globalen Belegschaft ab. Grund sind die sinkenden PC-Verkäufe.

publiziert am 6.2.2023