Notebook-Batterien bleiben knapp

10. September 2008, 14:24
    image

    Die wenigen Hersteller von Batterien für Notebooks produzieren zur Zeit, was die Fabriken hergeben.

    Die wenigen Hersteller von Batterien für Notebooks produzieren zur Zeit, was die Fabriken hergeben. Trotzdem gibt es einen Nachfrageüberhang von ungefähr 10 Prozent. Dies sagte Jackie Ding, Finanzchef des weltweit grössten Herstellers Simplo, in einem Interview mit dem Wirtschaftsnachrichtendienst Bloomberg.
    Ding glaubt, dass die Knappheit an fertig konfigurierten Batterien für tragbare Geräte noch bis ins zweite Quartal 2009 anhalten wird.
    Ursache für das Ungleichgewicht von Nachfrage und Angebot ist ein Brand, der vor sechs Monaten eine Fabrik von LG Chem in Korea, die Lithium-Zellen herstellt, lahm legte. (hc)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Exklusiv: Visana lagert IT an Inventx aus

    Der Versicherer lagert das Kernsystem Syrius sowie Umsysteme, Service Desk und SOC an Inventx aus. 40 Visana-Mitarbeitende wechseln zum IT-Dienstleister.

    publiziert am 25.11.2022
    image

    IT-Woche: Hire und Feier

    Können die Entlassungen bei Big Tech helfen, den hiesigen Fachkräftemangel zu lösen? Das wäre ein Grund, zu feiern.

    publiziert am 25.11.2022
    image

    Genfer Kantonalbank gewinnt erneut im Rechtsstreit gegen IBM

    Im jahrelangen Gezanke um einen IT-Vertrag hat die BCGE die nächste Hürde genommen. Nun kann nur noch das Bundesgericht IBM vor der Zahlung von 46,8 Millionen bewahren.

    publiziert am 25.11.2022
    image

    Bazl übernimmt EU-Drohnenregeln

    Mit den neuen Drohnen-Regeln will der Bund unter anderem die Privatsphäre der Bevölkerung schützen. Insbesondere im Kanton Zürich wartete man schon lange auf verbindliche Regeln.

    publiziert am 25.11.2022