Notebook-Batterien halten länger dank Lausanner Startup

11. September 2012 um 12:48
  • technologien
  • startup
image

Lausanner Startup L.E.S.S. gewinnt 100'000 Franken Startkapital von Venture Kick.

Lausanner Startup L.E.S.S. gewinnt 100'000 Franken Startkapital von Venture Kick.
Und wieder gewinnt eine Firma aus dem Umfeld der ETH Lausanne (EPFL) den dreistufigen Wettbewerb um 100'000 Franken Startkapital (à fonds perdu) der Stiftung Venture Kick. Einer von zwei Gewinnern ist das Lausanner Startup L.E.S.S, das nichts anderes als die Revolutionierung der Bildschirmtechnologie anstrebt. Und zwar hat L.E.S.S. eine Alternative zu den heute eingesetzten LEDs für die Hintergrundbeleuchtung von Flachbildschirmen eingesetzt. Bis zu 100 LEDs sollen durch eine einzige, sehr dünne Faser ersetzt werden, die Licht sehr gut verteilt und erst noch wesentlich weniger Strom verbraucht. Damit liesse sich die grosse Schwachstelle heutiger tragbarer Computer, die Batterielaufzeit, beseitigen. Zudem kann man mit der Technologie von L.E.S.S. noch dünnere, hochauflösende Flachbildschirme bauen.
Gemäss dem Hersteller, dessen Gründer Yann Tissot und Simon Rivier an der EPFL studierten und forschten, sollten die ersten Notebooks und Tablet-PCs schon vor 2015 mit der Technologie von L.E.S.S. ausgestattet werden. Bereits gibt es einen Prototypen mit 7-Zoll-Bildschirm.
Der zweite Gewinner im aktuellen Wettbwerb von Venture Kick ist das Tessiner Startup Designergy. Designergy entwickelt Baumaterial für das Decken von Dächern, das auch eine Photovoltaik-Anlage ist. (hc)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Microsoft experimentiert mit Werbung fürs Win-11-Startmenü

Microsoft testet die Idee gegenwärtig in einem neuen Build für seinen Windows-Beta-Channel.

publiziert am 16.4.2024
image

Mozilla kritisiert Online­platt­formen wegen mangelnder Transparenz

Die EU hat Facebook, X oder Snapchat besondere Transparenz­pflichten bei Werbung auferlegt. Einem Mozilla-Bericht zufolge sind deren Tools aber ungenügend.

publiziert am 16.4.2024
image

Microsoft erhöht die Preise für Dynamics deutlich

Um 10 bis 15% steigen die Kosten für einzelne Microsoft-Dynamics-Module. Die neuen Preise gelten ab Oktober.

publiziert am 15.4.2024
image

Google stellt kosten­pflichtigen Browser für Unter­nehmen vor

Für Chrome Enterprise Premium verlangt der Tech-Konzern 6 Dollar pro Monat und bietet dafür zusätzliche Security- und Management-Funktionen.

publiziert am 12.4.2024