Notebook-HDs erreichen 200 GB

6. Juni 2006, 16:48
  • workplace
image

Die neue "Perpendicular Recording"-Technologie, die sich im Fetsplattenbereich durchsetzt, erlaubt den Herstellern gegenwärtig grosse Kapazitätssprünge.

Die neue "Perpendicular Recording"-Technologie, die sich im Fetsplattenbereich durchsetzt, erlaubt den Herstellern gegenwärtig grosse Kapazitätssprünge.
Toshiba hat nun für den August den Launch einer ersten Serie von 2,5 Zoll Notebook-Festplatten mit 200 GB Speicherkapazität angekündigt. Toshibas MK2035GSS wird mit 4200 Umdrehungen pro Minute arbeiten und eine eine mittlere Zugriffszeit von 12 Millisekunden erreichen. Da sie trotz der hohen Kapazität wegen der "perpendicular recording" erreichbaren wesentlich höheren Datendichte nur zwei Speicherscheiben braucht, beträgt ihre Höhe nur 9,5 mm. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Red Hat lässt Angestellten volle Homeoffice-Freiheit

Angestellte der IBM-Tochter dürfen auch in Zukunft ohne Einschränkungen zu Hause arbeiten.

publiziert am 14.9.2022
image

Schweizer Software-Startup sammelt 5 Millionen Dollar

Der Workplace-Spezialist Deskbird will mit dem frischen Geld in die Rekrutierung investieren. Die Firma sieht im Trend zu Hybridwork ihre Stunde gekommen.

publiziert am 30.8.2022
image

Wie ein Musikvideo (einst) Harddisks gecrasht hat

Janet Jacksons "Rhythm Nation" war eine Bedrohung für Laptops.

publiziert am 18.8.2022
image

Schweizer Kleinunternehmen, die Homeoffice-Müdigkeit und die Security

Kurzfazit einer Studie: Kleinere Unternehmen habens nicht so mit dem Homeoffice. Die Nutzung ist beinahe auf das Vor-Pandemie-Niveau zurückgegangen.

publiziert am 15.8.2022