Notebook-OEM-Karten neu gemischt

10. April 2012, 11:54
  • international
image

Wie die chinesischsprachige 'Economic Daily News‘ (Jingji Ribao) berichtet, gab es unter den Top 5 der taiwanischen Notebook-Bauer in den letzten Monaten aussergewöhnlich starke Marktanteilsverschiebungen.

Wie die chinesischsprachige 'Economic Daily News‘ (Jingji Ribao) berichtet, gab es unter den Top 5 der taiwanischen Notebook-Bauer in den letzten Monaten aussergewöhnlich starke Marktanteilsverschiebungen. Quanta Computer (chinesisch: Guang-Da) liegt zwar mit einem Quartalsumsatz von 224,6 Milliarden New Taiwan Dollar oder 6,97 Milliarden Schweizer Franken immer noch mit klarem Vorsprung vorne, hat aber deutlich Marktanteile eingebüsst.
Der ehemalige Acer-Produktionsarm Wistron (Wei-Chuang) ist mit einem Umsatz von 176,9 Milliarden NT Dollar, 28,9 Prozent mehr als im ersten Quartal des Vorjahrs an Compal (Ren-Bao) vorbeigezogen. Noch mehr zulegen als Wistron konnte der Asustek- beziehungsweise Asus-Ableger Pegatron (He-Shuo). Mit 144,8 Milliarden NT Dollar hat das Unternehmen im abgelaufenen Quartal rund 77,5 Prozent mehr umgesetzt als in den ersten drei Monaten des Vorjahres, und ist auch deutlich an Inventec vorbeigezogen. Der traditionelle Viertplatzierte Inventec (Ying-Ye-Da) kam zwar im ersten Quartal mit 82,6 Milliarden NT Dollar auch auf ein leichtes Wachstum von knapp sieben Prozent, ist aber dennoch auf Platz fünf der Top-Notebook-Auftragsfertiger abgerutscht.
Im Wesentlichen wird das Neumischen der Karten damit erklärt, dass einzelne Hersteller erfolgreicher darin waren, Aufträge für Non-Notebook-Produkte wie Tablet-PCs oder andere, margenträchtigere Produkte an Land zu ziehen. (kh)

Loading

Mehr zum Thema

image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Ransomware-Banden kaufen Erstzugänge extern ein

Für nur gerade 10 Dollar können sich Cyberkriminelle auf Darkweb-Flohmärkten Zugänge zu Systemen kaufen. Damit können sie dann Schlimmes anrichten.

publiziert am 29.9.2022
image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022
image

Googles Suchfunktion erhält neue Features

Die visuelle Suche wurde verbessert und es gibt neu einen Suchoperator, mit dem sich Ergebnisse aus der unmittelbaren Umgebung anzeigen lassen.

publiziert am 29.9.2022