NovaStor übernimmt Settop-Hersteller

16. November 2006, 11:23
  • channel
  • übernahme
image

Der Storage-Softwareherstelle NovaStor, mit Hauptsitz in Rotkreuz, will die deutschen Firma Dynavisions übernehmen.

Der Storage-Softwareherstelle NovaStor, mit Hauptsitz in Rotkreuz, will die deutschen Firma Dynavisions übernehmen. Nach der offiziellen Übernahme soll die Mutterfirma Novastor AG den neuen Namen Novavisions AG erhalten. Die Rotkreuzer NovaStor Software AG und die Münchner Dynavisions werden dann unabhängige Tochtergesellschaften von Novavisions sein und unter dem eigenen Namen wie bisher am Markt operieren.
Für NovaStor scheint die Übernahme vor allem eine Investition zu sein, eine industrielle Logik, beziehungsweise Synergien zwischen den Firmen sind schwierig zu erkennen – Das Geschäftsgebiet von Dynavisions hat kaum etwas mit dem Kerngeschäft von NovaStor (Ex Mount 10) zu tun. Die Münchner stellen hybride Settop-Boxen her, mit über die man sowohl Fernsehprogramme und Video-on-Demand-Services über Internet (IPTV) als auch "klassisches" TV über DVB in High Definition-Qualität empfangen lassen. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Talkeasy Schweiz wird liquidiert

Am 14. Dezember 2022 wurde Talkeasy aufgelöst. Der Schweizer Telco war für seine aggressive Kundenbindung bekannt.

publiziert am 27.1.2023
image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

Inventx übernimmt DTI-Gruppe

Der Spezialist für Datentransformation und Informationsmanagement hat einen neuen Besitzer, bleibt aber eigenständig.

publiziert am 27.1.2023
image

W&W Immo Informatik übernimmt Fairwalter

Das Portfolio des Anbieters von Immobiliensoftware soll durch die Applikation von Fairwalter komplettiert werden.

publiziert am 26.1.2023