Novell braucht keinen weltweiten Verkaufschef mehr

18. Juni 2008, 09:46
  • people & jobs
image

Tom Francese (Foto), Executive Vice President of Worldwide Sales bei Novell, wird den Linux-Spezialisten Ende Juli verlassen.

Tom Francese (Foto), Executive Vice President of Worldwide Sales bei Novell, wird den Linux-Spezialisten Ende Juli verlassen. Der 58-Jährige hatte die Funktion des weltweiten Verkaufschefs im Oktober 2006 zu Novell, nachdem er 30 Jahre lang bei IBM tätig gewesen war, zuletzt als Vice President Software Group EMEA.
Die Position des weltweiten Verkaufschefs soll aufgrund der Reorganisation der Sales-Abteilung nicht neu besetzt werden, heisst es in einer Mitteilung. Die regionalen Verkaufschefs müssen sich aber keine Sorgen machen. Tim Wolfe in Amerika, Volker Smid in EMEA und Maarten Koster in Asien behalten ihre Funktionen.
Novell wiederholte zudem, dass für das laufende Jahr ein Umsatz von 940 bis 970 Millionen Dollar erwartet wird. Die operative Marge soll zwischen 7 und 9 Prozent betragen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Exklusiv: Visana lagert IT an Inventx aus

Der Versicherer lagert das Kernsystem Syrius sowie Umsysteme, Service Desk und SOC an Inventx aus. 40 Visana-Mitarbeitende wechseln zum IT-Dienstleister.

publiziert am 25.11.2022
image

Musk zieht Twitter aus Brüssel ab

Elon Musk hat offenbar das Brüsseler Büro von Twitter geschlossen. Die Mitarbeitenden, die sich um die Umsetzung der Digitalpolitik der EU kümmern, wurden oder haben gekündigt.

publiziert am 25.11.2022 2
image

Podcast: Jobvernichter Big Tech – was bedeutet das für die Schweizer IT-Branche?

11'000 Mitarbeitende bei Meta, 10'000 bei Amazon, 6000 bei HP, 4000 bei Twitter und noch viele mehr. Rund 50'000 Angestellte haben im Techsektor in den Staaten ihren Job verloren und wir fragen uns: Sind die Entlassungen bei Big Tech ein Segen für lokale IT-Firmen?

publiziert am 25.11.2022
image

In Uri wird ein Informatiker Chef der Kapo-Kommandodienste

Urs Aschwanden ist ab 1. Januar 2023 Leiter der Dienstleistungsabteilung der Kantonspolizei. Er war bislang Informatik- und Technik-Leiter.

publiziert am 24.11.2022 1