Novell ist brav und verteilt Geld

22. September 2005, 17:19
  • international
  • microsoft
image

Diverse Novell-Grossaktionäre haben in den letzten Wochen die --http://www.

Diverse Novell-Grossaktionäre haben in den letzten Wochen die Zerschlagung des Software-Herstellers und Consultants und ein Aktienrückkauf-Programm verlangt. Sie glauben, dass Novell in seinen Einzelteilen (Cambridge Technology, Groupwise, Zenworks) mehr wert wäre.
Die Novell-Führung hat nun reagiert und ein Aktienrückkaufsprogramm für bis zu 200 Millionen Dollar angekündigt. Der Rückkauf von Aktien ist für Aktionäre meist steuergünstiger als die Ausschüttung von Dividenden.
Novell verdient zwar operativ praktisch kein Geld, sitzt aber auf einem Berg von über einer Milliarde Dollar in Cash. Unter anderem darum, weil Microsoft letztes Jahr in einem Vergleich einwilligte, 536 Mio. Dollar an Novell zu überweisen. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Ransomware-Bande meldet Angriff auf Ferrari

Die Gruppe Ransomexx hat angeblich erbeutete Dateien veröffentlicht. Der Automobilhersteller schweigt bis jetzt zum Vorfall.

publiziert am 3.10.2022
image

Sonja Meindl stösst zu Microsoft

Microsoft Schweiz holt Sonja Meindl als Leiterin Enterprise Commercial Business in die GL. In dieser Rolle verantwortet sie das Grosskundengeschäft.

publiziert am 3.10.2022
image

Microsoft erhöht in der Schweiz Zahl der Mitarbeitenden

100 zusätzliche Angestellte will Schweiz-Chefin Catrin Hinkel im nächsten Jahr einstellen. Gebraucht werden sie vor allem im Cloud-Bereich.

publiziert am 3.10.2022
image

Neue Zero-Day-Lücken in Exchange Server

Die Lücken werden aktiv ins Visier genommen. Bisher gibt es nur einen Workaround.

publiziert am 3.10.2022