Novell: Linux gut, Workgroup schlecht

29. Mai 2009, 13:50
  • linux
  • geschäftszahlen
image

Der Linux-Spezialist Novell hat es im zweiten Geschäftsquartal geschafft, den Gewinn zu steigern.

Der Linux-Spezialist Novell hat es im zweiten Geschäftsquartal geschafft, den Gewinn zu steigern. Der Betriebsgewinn stieg von 2 auf 18 Millionen Dollar. Unter dem Strich verdiente Novell 16 Millionen Dollar, verglichen mit 6 Millionen im Q2 des Vorjahres. Der Umsatz in den Monaten Februar, März und April sank allerdings von 236 auf 216 Millionen Dollar. Währungsschwankungen belasteten den Umsatz um 6 Millionen Dollar, verbesserten den operativen Gewinn aber um 7 Millionen und die Betriebskosten um 13 Millionen Dollar.
Die Produkt-Umsätze im Linux-Bereich stiegen im zweiten Quartal um 25 Prozent auf 37 Millionen Dollar. Die Umsätze im Segment "Identity, Access and Compliance Management" stiegen um 2 Prozent auf 28 Millionen Dollar. Rückläufig waren die Umsätze hingegen in den Bereichen "Systems and Resource Management" (-2% auf 40 Millionen) sowie "Workgroup" (-14% auf 79 Millionen Dollar). (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Dell zeichnet Schweizer Partner aus

Der Konzern zeichnet auch dieses Jahr die Partner des Jahres in der Schweiz aus. Der Dell-Umsatz über den Channel ist zuletzt global deutlich gestiegen.

publiziert am 28.11.2022
image

Privatkunden bleiben wichtigstes Segment bei Salt

Salt ist in den ersten 9 Monaten weiter gewachsen und hat auch den Betriebsgewinn gesteigert. Bei den Firmenkunden sieht der Telco Potenzial.

publiziert am 25.11.2022
image

HP will bis zu 6000 Stellen streichen

Inflation und sinkende Nachfrage belasten das HP-Ergebnis. Der Konzern will in den nächsten Jahren die Kosten um 1,4 Milliarden Dollar senken. Dazu werden weltweit Stellen gestrichen.

publiziert am 23.11.2022
image

Erneut mehr Umsatz und Gewinn bei Softwareone

Der Stanser Softwarelizenzhändler setzt seinen Wachstumskurs im dritten Quartal fort.

publiziert am 23.11.2022