Novell: Linux gut, Workgroup schlecht

29. Mai 2009, 13:50
  • linux
  • geschäftszahlen
image

Der Linux-Spezialist Novell hat es im zweiten Geschäftsquartal geschafft, den Gewinn zu steigern.

Der Linux-Spezialist Novell hat es im zweiten Geschäftsquartal geschafft, den Gewinn zu steigern. Der Betriebsgewinn stieg von 2 auf 18 Millionen Dollar. Unter dem Strich verdiente Novell 16 Millionen Dollar, verglichen mit 6 Millionen im Q2 des Vorjahres. Der Umsatz in den Monaten Februar, März und April sank allerdings von 236 auf 216 Millionen Dollar. Währungsschwankungen belasteten den Umsatz um 6 Millionen Dollar, verbesserten den operativen Gewinn aber um 7 Millionen und die Betriebskosten um 13 Millionen Dollar.
Die Produkt-Umsätze im Linux-Bereich stiegen im zweiten Quartal um 25 Prozent auf 37 Millionen Dollar. Die Umsätze im Segment "Identity, Access and Compliance Management" stiegen um 2 Prozent auf 28 Millionen Dollar. Rückläufig waren die Umsätze hingegen in den Bereichen "Systems and Resource Management" (-2% auf 40 Millionen) sowie "Workgroup" (-14% auf 79 Millionen Dollar). (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Bechtle wächst trotz Lieferengpässen

Der IT-Dienstleister legt im ersten Quartal bei Umsatz und Ergebnis zu und hofft, dass sich die Nachschubprobleme in der zweiten Jahreshälfte entspannen.

publiziert am 12.5.2022
image

Sunrise UPC: Starkes Wachstum im Businessbereich

Der Telco hat im ersten Quartal knapp 10% mehr verdient, der Umsatz bleibt konstant und wächst um 1%. Am stärksten zugelegt hat Sunrise UPC bei den Firmenkunden.

publiziert am 11.5.2022
image

Ergon meldet diesmal moderates Umsatzwachstum

Im 2. Corona-Jahr ist die Zürcher Software-Schmiede zwar nicht zweistellig wie 2020, aber wie budgetiert gewachsen. Fokussiert worden sei die Weiterentwicklung der Organisation.

publiziert am 5.5.2022
image

Noser Group erzielt mehr Umsatz und Betriebsgewinn

Der Wachstumskurs setze sich fort, so die Gruppe, und die Zahl der Mitarbeitenden steige.

publiziert am 4.5.2022