Novell-Mitbegründer Ray Noorda gestorben

10. Oktober 2006 um 13:55
  • people & jobs
  • dell technologies
image

Ray Noorda (Bild), Gründer des US-amerikanischen Softwareherstellers Novell, ist am Montag im Alter von 82 Jahren an den Folgen seiner Alzheimer-Krankheit in seinem Haus in der Nähe von Salt Lake City gestorben.

Ray Noorda (Bild), Gründer des US-amerikanischen Softwareherstellers Novell, ist am Montag im Alter von 82 Jahren an den Folgen seiner Alzheimer-Krankheit in seinem Haus in der Nähe von Salt Lake City gestorben. Noorda war von 1983 bis 1995 CEO von Novell. Er galt seit den achtziger Jahren als "Vater der Netzwerktechnik". Unter seiner Ägide wuchs Novell von 17 auf 12'000 Angestellte. Michael Dell und Kevin Rollins würdigten Noorda in einer Mitteilung als "Pionier des Computerzeitalters".
Der Sohn niederländischer Einwanderer begann nach dem Studium seine Karriere als Elektroingenieur bei General Electric. Nach seiner Karriere bei Novell zog er sich zurück und gründete die Risikokapitalfirma The Canopy Group. Noorda hinterlässt seine Frau Tye, vier Söhne und dreizehn Enkel. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Peter Amrhyn wird CEO von Swisscom Trust Services

Nik Fuchs gibt die Leitung der Sparte für elektronische Unterschriften im März ab. Seine Position übernimmt der ehemalige CTO Peter Amrhyn.

publiziert am 20.2.2024
image

Syndicom fordert von Google "seriöse Personalplanung"

Die Gewerkschaft kritisiert die dritte Entlassungswelle innert Jahresfrist. Das Konsultationsverfahren dazu ist nun abgeschlossen.

publiziert am 19.2.2024
image

Abacus holt Martin Bühler von Proalpha

Der bisherige Schweiz-Chef von Proalpha und ehemalige BDO-Manager übernimmt bei Abacus die Standortleitung Biel und Genf. Bei Proalpha läuft derzeit die Suche nach einer Nachfolge von Martin Bühler.

aktualisiert am 20.2.2024
image

CEO Thomas Liechti verlässt Mount10

Thomas Liechti wird durch den CTO Adrian Schurr abgelöst.

publiziert am 19.2.2024