Novell Schweiz mit "hervorragenden Leistungen"

23. Mai 2008 um 14:50
  • open source
  • linux
image

An der eben zu Ende gegangenen Orbit-iEX informierte Novell Schweiz Anfang Woche über einige Aspekte des Linux-Markts in der Schweiz.

An der eben zu Ende gegangenen Orbit-iEX informierte Novell Schweiz Anfang Woche über einige Aspekte des Linux-Markts in der Schweiz. Der Schweizer Country Manager, Gernot Keckeis, gab sich sehr zufrieden mit der Geschäftsentwicklung und strich die "hervorragenden Leistungen" seiner Mannschaft innerhalb des Novell-Konzerns heraus. Der finanzielle Turnaround des Anbieters von Infrastruktur-Software auf der Basis von Open-Source sei dank "erfolgreich durchgeführter Reorganisations-Initiativen" (die vier Geschäftseinheiten wurden zusammengezogen) gelungen.
Novell setzt verstärkt auf den indirekten Vertrieb. Die durch die Reduktion des Direktgeschäfts frei werdenden personellen Ressourcen werden in die Sales-Teams transferiert, die Novells Partner unterstützen. Den Top-Level-Partnern wird ein sogenannter Partner-Executive zugeteilt, dessen Fokus ausschliesslich diesem Partner gilt. Die Schweiz sei eine der wenigen Länderorganisationen, in denen Novell eine lokale Support-Organisation unterhalte. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Parldigi direkt: Open Source in der Verwaltung – Deutschland machts vor!

Die Schweiz muss vom grossen Nachbarn lernen und nicht wiederholt die gleichen Fehler machen, berichtet Parldigi-Vorstandsmitglied Adrian Zimmermann.

publiziert am 21.2.2024
image

Neue Chefin für Mozilla

Mitchell Baker tritt als CEO der Mozilla Corporation zurück, die sie mitgründete. Interimistisch übernimmt Laura Chambers.

publiziert am 9.2.2024
image

Wetterprognose-Modell unter Open-Source-Lizenz veröffentlicht

Verbesserte Transparenz: Das Klima- und Wettermodell Icon steht ab sofort allen Interessierten frei zur Verfügung.

publiziert am 1.2.2024
image

OWASP verwaltet neu populäre Firewall-Engine

Trustwave überträgt die Verwaltung der Firewall-Engine "Modsecurity" an das Open Worldwide Application Security Project (OWASP).

publiziert am 10.1.2024