Novell verliert Linux-Strategen

5. November 2004, 10:37
  • international
  • suse
image

Chris Stone verlässt Novell.

Wie Novell gestern mitteilte, verlässt Chris Stone den Konzern. Der Vice Chairman galt als der Mann hinter der Linux-Strategie (Kauf von Xymian und Suse) von Novell. Er werde andere berufliche Ziele verfolgen, lässt sich Stone in der Mitteilung zitieren.
Für Stone gibt es keinen unmittelbaren Nachfolger. Sein Job übernimmt interimistisch CEO Jack Messmann. Allgemein vermutet man aber, sein Nachfolger werde eher aus den Reihen von Suse oder Xymian rekrutiert.
Novell befindet sich in einer Phase radikaler Re-Positionierung als Linux-Entwickler/-Distributor und als Consultant-Firma (Cambridge Technology). Noch etwa 30% der Einnahmen des Software-Konzerns kommen von der einst führenden Netzwerk-Software 'Netware'. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Schwerer Schlag gegen eine der erfolgreichsten Ransomware-Banden

Die Gruppe Hive hatte unter anderen Emil Frey und Media Markt attackiert. Jetzt haben das FBI, Europol und weitere Behörden die Hive-Infrastruktur ausgeschaltet.

publiziert am 27.1.2023
image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

Sunrise will nicht freiwillig auf Huawei verzichten

Ohne politischen Druck werde man nicht auf die Mobilfunktechnologie des chinesischen Anbieters verzichten, sagte der CEO der Muttergesellschaft.

publiziert am 26.1.2023
image

Auch bei IBM stehen weltweit Entlassungen an

Der Konzern will rund 4000 Jobs streichen. Betroffen sind diejenigen Bereiche, die nicht in Kyndryl und Watson Health ausgelagert wurden.

publiziert am 26.1.2023