Novell weiterhin schwarz

30. Mai 2008, 09:03
  • linux
  • lizenz
  • geschäftszahlen
image

Auch im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres konnte der US-Softwarehersteller Novell einen Gewinn verbuchen.

Auch im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres konnte der US-Softwarehersteller Novell einen Gewinn verbuchen. Wie das Unternehmen gestern mitteilte, betrug der Nettogewinn per Ende April 5,9 Millionen Dollar, verglichen mit einem Verlust von 2,9 Millionen Dollar im zweiten Quartal des Vorjahres.
Den Umsatz konnte Novell leicht von 232,4 auf 235,6 Millionen Dollar steigern. Dabei wuchs der Umsatz mit Softwarelizenzen von 41,8 auf 44,5 Millionen, derjenige mit Wartung und Supportabonnementen von 139,7 auf 150,1 Millionen Dollar. Die Service-Umsätze sanken hingegen von 50,9 auf 41 Millionen Dollar.
Der nach Red Hat zweitgrösste Verkäufer von Linux-Software hält nach wie vor an der Prognose eines Jahresumsatzes von 940 bis 970 Millionen Dollar fest. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Weshalb sich Cloud-Zahlen nur schwer vergleichen lassen

Weil die Hyperscaler ihre Umsätze unterschiedlich berechnen und ausweisen, ist ein direkter Vergleich der einzelnen Konkurrenten nur sehr schwer möglich.

publiziert am 21.9.2022
image

Ergon wächst weiter

Der Softwareentwickler konnte seinen Umsatz im 1. Halbjahr 2022 um 8% steigern.

publiziert am 21.9.2022
image

Atos-Aktionär ist nicht zufrieden mit dem Turnaround-Plan

"Zu ehrgeizig und zu kompliziert", seien die Pläne des IT-Dienstleisters, findet ein Minderheitsaktionär.

publiziert am 16.9.2022
image

Oracle wächst dank Cerner-Übernahme kräftig

Das US-Unternehmen meldet ein Umsatzplus von 18%. Der Gewinn bleibt aber hinter den Erwartungen zurück.

publiziert am 13.9.2022