Novell will mit Linux Treiber-Problemen aufräumen

22. Mai 2006, 13:46
    image

    Novell, der Hersteller der bekannten Linux-Distribution Suse, will mit einem bekannten Problem beim Open-Source-Betriebssystem aufräumen.

    Novell, der Hersteller der bekannten Linux-Distribution Suse, will mit einem bekannten Problem beim Open-Source-Betriebssystem aufräumen. Es geht darum, dass Geräte-Treiber für Linux-Maschinen oft nicht oder nur schwer aufzutreiben sind. Bisher mussten Administratoren solche Treiber (kleine Software-Stücke, die die Zusammenarbeit zwischen einem Zusatzgerät, beispielsweise einem Scanner und einem PC oder Server regeln) oft selbst suchen, herunterladen, kompilieren und dann installieren. Installierte man eine neue, verbesserte Version (ein so genannter Kernel) des Betriebssystems, liefen die alten Treiber oft nicht mehr und das Spielchen begann von vorne.
    Ab Sommer soll dies nun besser werden. Novell hat einen neuen Prozess aufgesetzt, mit dem die Linux-Gemeinde besser mit Treiber und vor allem Treiber-Updates für neue Kernel-Versionen versorgt werden sollen. Im Wesentlichen sollen neue Linux-Treiber von Drittherstellern mit einer Internet-Adresse versehen werden. Installiert man einen neuen Kernel, so holt sich das Betriebssystem eine kompilierte Version des neuen Treibers selbst.
    Der neue Prozess wird für die Suse Linux Enterprise Server 10 aufgesetzt. Die Vorgänger-Version Suse Linux Enterprise Server und Desktop 9 werden nur beschränkt unterstützt. (hc)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Der Zürcher Kantonsrat arbeitet mit CMI

    Der Rat bereitet seine wöchentliche Sitzung mit CMI vor und wickelt sie zeitgemäss digital ab. Da die Sitzungen wegen Umbauarbeiten im Rathaus in ein Provisorium ausweichen müssen, punktet die digitale Sitzungslösung durch das Minimum an nötiger Infrastruktur zusätzlich.

    image

    Domain pulse: Die vernetzte Welt ist ein fragiles Gebilde

    Branchenexperten haben über die Sicherheit des Internets diskutiert. Eine allumfassende Lösung scheint es aber nicht zu geben.

    publiziert am 7.2.2023
    image

    Die grossen Käufer beschaffen deutlich weniger Chips

    Von Apple bis Xiaomi: Laut Gartner haben fast alle grossen Chip-Abnehmer ihre Ausgaben zurückgefahren.

    publiziert am 7.2.2023
    image

    Neue Chefin für das BSI

    Die Tech-Expertin Claudia Plattner soll die Spitze des deutschen Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) übernehmen, nachdem das Amt monatelang unbesetzt war.

    publiziert am 7.2.2023